Partynews KW18

Hey Feiervolk!

Pünktlich wie die Maurer starten wir heut Abend im Mainzer Schon Schön mit Astairre und Tuesday, I’m In Love mit Fakir und Sassi in die Feierwoche. Am Freitag wird dann erst mit Adam Green im Zoom, anschließend mit Fakir und Sassi bei Hang the DJ im Cave um die Wette getanzt. Alternativ könnt ihr aber auch Psycho.Jones im Tiefengrund Hallo sagen, gleich vor Ort bleiben und Samstag bei In Die Nacht mit DasKleineDickeMädchen & Cream 65 weiterfeiern.

Los geht die Feierwoche wie so oft mit dem Dienstagskonzert im Schon Schön. Heute sind dort die Punkrocker Astairre zu Gast, welche auch schon Vorband bei We Were Promised Jetpacks waren. Die drei Kölner machen lauten, mitreißenden, deutschen Punkrock, wobei sie sich auf Weltschmerztexte zentriert haben. Trotzdem bleiben sie weit weg von bereits ausgelaugten Bildern und Metaphern, beschreiten neues Terrain und sind dabei erfrischend energiegeladen! Im Anschluss daran legen Fakir & Sassi mal wieder bei Tuesday, I’m In Love ihre liebsten Indieplatten auf und tanzen mit euch um die Wette. Einlass ist ab 21 Uhr, los geht’s um 22 Uhr, kein Eintritt, also los: gucken kommen!
Facebook Astairre
Facebook Tuesday, I’m In Love
Schon Schön



Freitag spielt der sagenhafte Adam Green im Frankfurter Zoom und hat sein neues Album plus den von ihm produzierten Film Aladdin im Gepäck. Der Film handelt von einer modernisierten Fassung der bereits bekannten Aladdin-Story, die Wunderlampe ist nun allerdings eine Art 3D-Drucker, mit dem also alles gedruckt werden kann, was das Herz begehrt. Klingt verrückt, wird es wahrscheinlich auch, sowie wir den Folksänger und -songwriter Adam kennen. Lasst euch verzaubern und von ihm in die Märchenwelt mitnehmen, mit etwas Glück könnt ihr sogar 2×2 heiß begehrte Gästelistenplätze gewinnen. Dazu müsst ihr bis Freitagmittag eine Mail an info@ysss.de schreiben, „Aladdin“ in den Betreff und euren vollständigen Namen in die Mail packen. Danach hilft nur noch Daumendrücken und auf unsere Gewinnbestätigung per Mail warten! Wer keine Gästeliste gewinnt, zahlt an der im Vorverkauf 25€ und sollte um 20 Uhr da sein.
Facebook
Zoom



Supercool ist, dass ihr danach gar nicht weit laufen, sondern nur nebenan die Treppen ins Cave herabsteigen müsst, denn dort legen dann Fakir und Sassi bei Hang the DJ auf. Die beiden haben Rocksongs, Indieknaller, Punkrock und Cave Classics im Gepäck und freuen sich schon darauf mit euch den Laden warmzutanzen. Auch hierfür verlosen wir2×2 Gästelistenplätze, dafür müsst ihr bis Freitagmittag eine Mail an info@ysss.deschreiben, „Hang“ in den Betreff und euren vollständigen Namen in die Mail packen. Danach solltet ihr euch wieder  selbst die Daumen drücken und wir mailen euch, falls ihr gewonnen habt! Kommt vorbei, sagt hallo, wir freuen uns schon auf euch!
Facebook
The Cave



Wer am Freitag im Nordend unterwegs ist, kann auch im Tiefengrund vorbeischauen und mit Psycho.Jones eine Runde tanzen, der veranstaltet nämlich wieder seine Partyreihe Maison Mirage. Hierfür hat er sich eine ganz besondere Beschreibung der musikalischen Untermalung für den Abend einfallen lassen, welche er galant als DangerGlamDiscoWaveSurfAcidSpacePunkBeatRiot beschreibt. Was genau sich darunter alles verbringt, findet ihr wahrscheinlich nur heraus, wenn ihr selbst vor Ort seid, also los! Gestartet wird ab 22 Uhr und ihr zahlt zwei Euro Künstlerbeitrag für den Herr Jones.
Facebook
Tiefengrund



Falls ihr Freitag im Tiefengrund wart, macht doch einfach gleich durch und bleibt vor Ort, denn Samstag ist DasKleineDickeMädchen mit Cream 65 am Start und die beiden legen für euch bei In Die Nacht auf. Zu erleben gibt es einiges an alternativen Tönen, von Indie, über Punk, Hardcore und Ska bis hin zu Audiolith und Hamburger Schule ist einiges vertreten. Macht euch einen fabelhaften Abend ab 22 Uhr, für die üblichen 2 Euro Eintritt.
Facebook
Tiefengrund

Vorschau:
17.05.2016 – Tueday I’m In Love mit Fakir & Sassi im Schon Schön
20.05.2016 – Hang the DJ mit Fakir & Ronson Jonson im Cave
25.05.2016 – Fanklub mit Cris & Fakir im Silbergold
27.05.2016 – Nägel mit Köpfen mit Fakir & Sassi im Tiefengrund

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: Adam Green – Minor Love (2010, Rough Trade Records)

Werbeanzeigen

Partynews KW8 2015

Ei Gude!

Diese Woche geht es etwas gediegener zu, aber nur, damit ihr euch von wilden Karnevalsparties erholen und euch auf die nächste Partywoche vorbereiten könnt:
Am morgigen Dienstag könnt ihr bei Tuesday, I’m in Love mit Fakir im Schon Schön in Mainz zu Indieklängen eure Hüften wackeln lassen.
Freitag seid ihr im Silbergold beim Fanklub mit Leo.Part und Chris gern gesehen und Sonntag reisen wir zu We Were Promised Jetpacks nach Wiesbaden in den Schlachthof.

Am Dienstag gibt’s im Mainzer Schon Schön quasi eine Rosenmontags-Aftershowparty bei Tuesday, I’m in Love. Hier bietet sich der Tresen allen an, die nach dem Trubel der letzten Tage erstmal ein Konterbier brauchen und die Tanzfläche breitet sich vor denen aus, die auch am Faschingsdienstag feierwütig sind. Für alle spielt Fakir in gewohnter Manier heiße Tracks aus allen Galaxien des Indie-Universums. Kommt vorbei um den Karneval ordentlich zu verabschieden und sagt Hallo! Beginn ist um 21 Uhr, Eintritt ist frei.
Schon Schön

Packt eure Tanzschuhe aus und hüpft Freitag ins Silbergold. Hier legen leo.Part und Chris ab 24 Uhr beim Fanklub auf und locken euch mit gitarrenlastigem Indierock auf die Tanzfläche. Der Eintritt kostet 5 Euro.
Facebook
Silbergold

Sonntag findet für uns im Wiesbadener Schlachthof eines der Konzerthighlights des Monats statt, denn We Were Promised Jetpacks geben sich in der Räucherkammer die Ehre! Wer seit ihrem Debut Album von 2009 in einem Indieclub unterwegs war wird sicher schonmal die Fäuste und Lungenflügel zu „Quiet Little Voices“ geballt haben. Außerhalb der Clubs ging die Entwicklung der Schotten stetig weiter: Wo sie sich auf ihrem ersten Album noch leise anschlichen, um mit breitem Glockenspieleinsatz von Höhepunkt zu Höhepunkt zu springen, drehten sie auf ihrem Folgealbum die Maschinerie aus Gitarre und Schlagzeug ordentlich auf, um dem Glockenspiel Lebewohl zu sagen. Die Melodien wurden ernster, das Tempo schneller und das ausholende Gitarrenspiel rauer, ohne dabei an Detailverliebtheit zu verlieren. Ende letzten Jahres veröffentlichten die vier bzw. fünf Jungs dann ihr Drittwerk „Unraveling“, auf dem die Band durch natürliche Selektion um einen Keyboarder gewachsen ist. Die Stimme des Sängers verlor einiges ihrer anfänglichen Verletzlichkeit und zeugt nun von einer selbstbewussten Reife. Das Ergebnis ist ihr bisher möglicherweise bestes Album. Ganz große Kunst! Vorband ist die deutschsprachige Indiepunk Band Astairre, die ihr euch ebenfalls auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Einlass ist um 19 Uhr und ihr zahlt 18 Euro im Vorverkauf (inkl. Bus & Bahn – falls ihr nicht mit Raketenrucksäcken angereist kommt…).
Facebook
Schlachthof

Vorschau:
24.02. – Brothers of Santa Claus Afterparty mit Fakir im Schon Schön
27.02. – Fanklub mit Fakir und grrr! im Silbergold
03.03. – Krahnstøver Afterparty mit Fakir im Schon Schön
10.03. – There Comes Silence Afterparty mit Fakir im Schon Schön
24.03. – Isolation Berlin Afterparty mit Fakir im Schon Schön

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Bürorotation:
Kate Nash – Girl Gang / Motorama – Poverty / Amy Winehouse – Lioness: Hidden Treasures / Carl Barat & the Jackalls – Let It Reign / The Subways – The Subways / Arctic Monkeys – Favourite Worst Nightmare / Gorillaz – The Fall / Jack White – Blunderbuss / Ramones – Ramones / Turbostaat – Vormann Leiss / Hot Chip – The Warning / Findus – Vis A Vis