Weekly Selection CW30

Hello!

Am heutigen Donnerstag legen Ryoma Sasaki, Koichi & Daniel M. bei Play im Silbergold auf und in der Dorett sind Wavenoise & Michael Bauer mit einem b2b-Set für euch an den Mixern. Am Freitag könnt ihr bei Extended Edition im Silbergold abtanzen und Samstag habt ihr schließlich die Qual der Wahl zwischen dem Großstadtliebe- und dem Bedroomdisco Open Air.

19430034_1344024095652024_7767554151201420670_n
Am heutigen Donnerstag hat das Silbergold hohen Besuch aus Japan an den Mixern: Ryoma Sasaki, Koichi und Daniel M. aus Frankfurt legen für euch ausgewählte House & Technotracks bei Play auf. Los geht’s um Mitternacht, ihr zahlt 3€ Eintritt.
Facebook
Silbergold


20246518_264804760685467_2424209988406889358_n

Aber auch heute lohnt sich die Überfahrt nach Mainz mal wieder, denn in der Dorett legen Wavenoise & Michael Bauer ein schönes b2b-Set für euch auf. Los geht’s um 22 Uhr, der Eintritt ist frei!
Facebook
Dorett

19060164_315826912192260_6492385869213321288_n
Freitag begrüßen euch Michael Melchner, Benjamin Stagner und Amadeus bei Extended Edition im Silbergold. Die drei legen House und Techno für euch auf und getanzt werden darf gegen 8€ Eintritt ab Mitternacht.
Facebook
Silbergold


19430113_1417749214983536_3584665603027352710_n
Samstagmittag findet mal wieder ein feines Großstadtliebe Open Air an der Planke Nord (Mainz) statt. Den Tag am Rhein versüßen euch Alexander Aurel, Skai, Max Buchalik, Stereofuse, Spin, Daniel Shepherd und Juan Manuel mit einer zauberhaften Mischung aus House und Techno. Die Tickets kosten 9€ im Vorverkauf und ab 12 Uhr geht es los.
Facebook
Großstadtliebe


19060001_1399462290090771_7812144249958604451_n
Samstagnachmittag veranstaltet auch die Bedroomdisco ein wunderbares Open Air auf dem OHA Osthang in Darmstadt. Ab 15 Uhr könnt ihr hier für schlappe 7€ (Studenten 5€) Spaceman Spiff, Hannah Epperson und Chapter 5 live erleben. Die Tickets könnt ihr nur an der Tageskasse erwerben.
Facebook
Bedroomdisco

Vorschau:
25.08.17 – Lockruf mit Sassi, Fakir & grrr! im Silbergold
30.08.17 – Lockruf mit Sassi & Fakir in der Dorett

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Set der Woche: Fakir, grrr! & Sassi @ Melt Festival 2017

Advertisements

Partynews KW29

Hallo Lesefreunde!

Gleich am heutigen Dienstag startet unsere Ausgehempfehlung mit Ibeyi im Palmengarten. Am Mittwoch könnt ihr Psycho Jones in der Dorett Bar besuchen und Donnerstag sind dort Sassi und Fakir zu Gast. Freitag spielt endlich Elin Ivarsson ihr langerwartetes Konzert im Studio Lotte Lindenberg. Außerdem rocken an diesem Tag auch Love A & Hey Ruin in der Oetinger Villa und das Silbergold lädt mit Cris & Tapejam zum Fanklub. Am Samstag könnt ihr tagsüber das Bedroomdisco Open Air in Darmstadt besuchen und abends mit Motsch und Sassi im Clubkeller bei Digsy’s Dinner feiern.


13076718_10154228572319432_2982290825600517394_n
Bereits am heutigen Dienstag könnt ihr gemütlich in die Partywoche starten, denn Ibeyisind im fabelhaften Palmengarten zu Gast. Die beiden Schwestern Naomi und Lisa-Kainde aus Paris singen in wunderbar minimalistischer Weise ihre jazzig-afrikanischen Songs, welche sich schwer nur einem Genre zuordnen lassen. In der einzigartigen Atmosphäre des Palmengartens könnt ihr die beiden Schwestern heute Abend ab 18.30 Uhr bewundern, nachdem ihr 29€ an der Abendkasse gezahlt habt.
Facebook


13719710_10153535840491784_7694400145519686138_o
Am Mittwoch könnt ihr beim Poke a Pokemon-Geilokay in der Dorett Bar in Mainz Psycho Jones zujubeln. Der werte Herr bietet euch wieder eine tolle Runde Bingo an und im Anschluss daran legt er für euch auf. Los geht’s um 22 Uhr mit dem Bingo, der Eintritt ist frei! Kommt vorbei und sahnt wunderbare Preise ab!
Facebook
Dorett Bar


13710520_1055916947794874_5330757720999264496_o
Wir bleiben dann direkt bis Donnerstag in der Mainzer Dorett Bar, denn dort legen dann Sassi & Fakir bei The Kids Are Alright auf. Kommt vorbei und erlebt einen lustigen Indietronic-Abend mit den beiden, ohne Eintritt zu zahlen. Los geht’s ab 23 Uhr, also haltet euch bereit.
Facebook
Dorett Bar


13501748_10201782575283187_4039908852432901291_n
Am Freitag könnt ihr, wie bereits angekündigt, die fabelhafte Elin Ivarsson im Tonstudio Lotte Lindenberg im Hotel Libertine Lindenberg in Sachsenhausen live erleben. Die schwedische Sängerin aus Brighton verzaubert mit ihrer einzigartigen Stimme in gemütlichem Ambiente die Gäste. Lotte Lindenberg lädt ab 21 Uhr ihre Gäste ein und ihr solltet euch sputen, denn die Karten an der Abendkasse sind bereits rar gesät. Seid teil einer fabelhaften Live-Performance und genießt einen ganz besonderen Abend für 10 Euro Eintritt.  Im Anschluss an das Konzert werden euch zudem Fakir & Sassi mit ausgewählter Musik auf der Aftershowparty unterhalten.
Facebook
Lotte Lindenberg


13495015_1029623397125846_8346619702671061613_n
Wer Freitag lieber in den punkigeren Gefilden unterwegs sein möchte, der kann nach Darmstadt pilgern, denn dort spielen Love A und Hey Ruin für euch in der Oetinger Villa. Die Deutschpunker legen für euch ab 21.30 Uhr los und Tickets könnt ihr für 11 Euro erwerben.
Facebook
Love A Tickets


13654311_1023332257721211_3171755161068746711_n
Außerdem lädt Freitag auch wieder das Silbergold zum Fanklub ein. Dort legen für euch Cris & Tapejam auf und tanzen mit euch zu Indie, Britpop und Alternatives bis zum Morgengrauen. Bis Mitternacht zahlt ihr nur 3 Euro Eintritt und danach sind es reguläre 6 Euro.
Facebook
Silbergold


13494781_1049458981757772_7992324357725713860_nWer Samstag schließlich tagsüber noch Energie übrig hat, der sollte sich schleunigst auf nach Darmstadt zur Mathildenhöhe machen, denn dort findet das erste Bedroomdisco Open Air statt. Ihr könnt euch gegen eine kleine Spende im Laufe des Abends Still Parade, Newman und Children anschauen und los geht’s ab 15 Uhr. Bei schlechtem Wetter wird das ganze überdacht stattfinden, also macht euch keine Sorgen um eventuelle Schauer!


13590283_976486629135217_3373132819653969546_n
Wer Samstag dann immer noch nicht genug Sachsenhausen und Indie gehört und gesehen hat, der sollte sich auf den Weg zum Clubkeller machen, denn dort findet wieder Digsy’s Dinner statt. Motsch hat sich dieses Mal Sassi als Gast eingeladen und die beiden legen für euch ihre liebsten Indie, Alternative und Britpop-Hits auf. Kommt ab 22.30 Uhr vorbei, zahlt 6 Euro Eintritt und gebt eure Jacken an der streng bewachten Garderobe kostenlos ab. Die beiden freuen sich auf euch!
Facebook
Clubkeller

Vorschau:
29.07.16 – Konzert: Ellie Ford & Afterparty mit Fakir & Sassi im Lotte Lindenberg
29.07.16 – Hang the DJ mit Ronson Jonson im Cave
30.07.16 – Nägel mit Köpfen mit Fakir & Sassi im Silbergold
04.07.16 – The Kids Are Alright mit Fakir & Sassi in der Dorett Bar

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: Elin Ivarsson – Elin Ivarsson (Hidden Trail Records, 2016)

Partynews KW11

He Feiermäuse!

Dienstag spielen die Vimes im Mainzer Schon Schön und im Anschluss daran legen Fakir und Sassi wieder bei Tueday I’m In Love auf. Am Mittwoch eröffnet wieder der nun wöchentlich statfindende Mittwochsmarkt im Frankfutert Garten. Diesen Freitag gibt’s im Silbergold endlich wieder Fanklub mit leo.part und Cris. Und am Samstag könnt ihr zuerst auf den Nachtflohmarkt in der Jahrhunderthalle, dann zum Bedroomdisco-Konzert von Jono McCleery und Meadows und anschließend auf jeden Fall ins Tiefengrund zu Nägel mit Köpfen mit Fakir und Sassi.
Puh! Was ein Programm!


Diesen Dienstag könnt ihr im Mainzer Schon Schön die fabelhaften Vimes bewundern. Die Jungs stellen ihre neue Platte Nights in Limbo vor und erinnern dabei an eine gelungenen Mischung aus Hot Chip und Moderat.
Im Anschluss an das Konzert legen Fakir und Sassi wieder für euch bei Tuesday I’m In Love auf und ihr tanzt dazu.
Einlass ist ab 21 Uhr und ihr zahlt keinen Pfennig dafür, also kommt zahlreich!
Am Mittwoch könnt ihr, nachdem ihr ausgekatert habt mal auf dem  Mittwochsmarkt im Frankfurter Garten vorbeischauen. Denn genau dieser öffnet ab jetzt wieder wöchentlich seine Pforten und ihr könnt dort einige herzhafte aber auch süße Leckereien, selbstgemachte Getränke und vieles mehr verkosten.

Am Freitag ist im Silbergold mal wieder Fanklub angesagt und leo.part und Cris stehen für euch an den Drehtellern. Die beiden spielen die beste Mischung aus Indie, Rock und Britpop und freuen sich, wenn ihr die Mukke genauso feiert, wie sie. Ab 23 Uhr geht’s los, inklusive einer Stunde freiem Eintritt, wer nach 0 Uhr kommt, zahlt die üblichen fünf Euro und kann dann tanzen bis zum Morgen.

Am Samstag ist es dann auch endlich im Tiefengrund mal wieder soweit: Sassi und Fakir legen für euch wieder bei Nägel mit Köpfen auf. Im Klartext heißt das: Indie, Indietronics und Gute-Laune-Musik bis zum Umfallen. Los geht’s ab 22 Uhr und ihr zahlt gerade mal 2 Euro Eintritt, also nichts wie hin und tanzen! Die beiden freuen sich mit und über euch, also lasst euch die grinsenden Gesichter nicht entgehen!
Facebook
Tiefengrund


Davor empfehlen wir allen die Lust haben in die Jahrhunderthalle zu gehen, dort findet wieder der große Nachtflohmarkt statt! Wenn es dunkel wird warten coole Stände, begeisterte Nachtschwärmer und einer kulinarische Versorgung mit leckerer Pizza und kalten und warmen Getränken auf euch. Das ganze findet von 18-23 Uhr statt und kostet 3 Euro Eintritt. Viel spaß beim Stöbern!
Facebook



Außerdem lädt die Bedroomdisco in Darmstadt mal wieder auf ein tolles Wohnzimmerkonzert, dieses Mal mit dem Electronica-Folk Künstler Jono McCleery und dem Schwedischen Songwriter Meadows. Meldet euch bis einschließlich 18. März verbindlich mit eurem Namen und gegebenenfalls dem eurer Begleitung per Mail an gewinnen@bedroomdisco.de an. Alles weitere auf der Facebookseite. Lohnt sich immer! Für die Frankfurter ist danach ist auch noch genügend Zeit ins Tiefengrund zu Düsen!
Facebook
Bedroomdisco

Vorschau:
25.03.2016 – Hang the DJ mit Ronson Jonson & Fakir im Cave
29.03.2016 – Tuesday I’m In Love mit Fakir & Sassi im Schon Schön
15.04.2016 – Sie müssen der Wolf sein mit Frau Wolf & Sassi im Tiefengrund
16.04.2016 – Fanklub mit Cris & Sassi im Silbergold
Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System
Platte der Woche: Hot Chip – Why Make Sense? (Domino Records, 2015)

Partynews KW28 2015

Hallo Partyhüte!

Die ausgefallene Partywoche beginnt heute im Schon Schön mit Nihling und Fakir bei Tuesday, I’m in Love. Mittwoch läd Fakir euch gleich wieder zum Tanzen ein und zwar zur WG Party im Clubkeller und am Wochenende empfehlen wir euch Freitag und Samstag einen Besuch auf dem Phonopop. Falls ihr Samstag noch eine weitere Möglichkeit aufgetischt bekommen möchtet, könnt ihr in Darmstadt das Konzert von Joe Innes besuchen. Um die Woche am Sonntag ordentlich ausklingen zu lassen empfehlen wir euch Caroline Keating in der Bedroomdisco zu besuchen. Das Konzert von Messer am Sonntag wurde leider abgesagt, da der Gitarrist leider kurzfristig die Band verlassen hat, die Jungs gehen wohl nochmal im Herbst auf Tour.


Am Dienstag präsentiert euch das Schon Schön in Mainz ein Konzert der Hamburger Post-Rocker NIHLING! Auf dem neuen, dritten Album, für das die Band ganze 3 Jahre gebraucht hat, schaffen sie mit viel Athmosphäre und Pathos einen Weg einzuschlagen, auf dem im Genre des Art-Pops landesweit wenig Konkurrenz unterwegs ist. Einflüsse wie Tool oder Mogwai sind keineswegs zu überhören, doch schaffen Nihiling durch zerbrechliche und zeitweise aggressive Songelemente ein großes und vor allem extrem mitreißendes Potential an Eigenständigkeit zu kreieren. Das Konzert beginnt um 22 Uhr – doch danach ist der Club noch lange nicht zu, es ist nämlich noch Tuesday, I’m in Love! Diese Woche wieder mit Fakir, der euch Indietronics, Indierock und Artverwandtes auf die Ohren ballert, so dass ihr auch im kühlen Club bald so ins Schwitzen kommt wie draußen. Zum Glück gibt’s drinnen eine gut bestückte Bar, die euch mit kühlenden Drinks versorgt! Eintritt ist wie immer für beides frei.
Schon Schön
Facebook


Mittwoch Nacht flieht ihr am besten vor der Sommerhitze indem ihr den Clubkeller besucht, denn dort ist ab 22 Uhr wieder WG Party! Das heißt ihr zahlt 5 Euro Eintritt, dürft euch aber von euren selbst mitgebrachten Getränken ernähren. Und wenn diese ausgehen sollten, hat die Bar natürlich trotzdem für euch offen. Außerdem ist Fakir am Start und bringt euch mit einer Auswahl aus der Welt des Indie das tanzen bei. Wie heißt es doch immer so schön im Sommer? Viel trinken nicht vergessen! Genau!
Clubkeller
Facebook



So, und am Wochenende steht für die Region einer der wichtigsten Termine des Jahres an. Freitag und Samstag feiert das Phono Pop Festival sein 10-Jähriges Bestehen! So lange schon hat dieses kleine Liebhaberfestival großartige, handverlesene Nationale und Internationale Acts nach Rüsselsheim geholt und uns viele Konzertmomente beschert, die im Gedächtnis geblieben sind. Am Wochenende wird allerdings nicht nur ein Jubiläum gefeiert, sondern auch Abschied genommen, denn das Festival wird es so nicht mehr geben. Verdammt traurig! Deshalb empfehlen wir euch wärmstens noch ein letztes Mal die Atmosphäre im Opelwerk zu genießen, großartige Bands anzuschauen und bis in den Morgen zu feiern. Dieses Jahr wird die Spitze des Lineups am Freitag vom Indiefolk-Held ERLEND ØYE (Kings of Convenience, The Whitest Boy Alive) angeführt, dicht gefolgt von Rapper und Philosoph KÄPTN PENG mit seinen Tentakeln von Delphi. Am Samstag spielt das live bombastische Bluesrock-Duo TWO GALLANTS, zusammen mit den TEMPLES, die 2014 mit ihrem Debut einfach mal so das beste Psychodelic Rock Album des Jahres veröffentlicht haben. Außerdem spielen DIE NERVEN, SCHROTTGRENZE (wiedervereinigt!), HVOB, JOHN BRAMWELL (I am Kloot), TIGER LOU (wiedervereinigt!), OKTA LOGUE und einige mehr! Für Ticketpreise (es gibt natürlich auch Tagestickets), Running Order und Campingbuchung bitte auf der Website nachschauen. Und beim Sachen packen die Taschentücher nicht vergessen.
Phono Pop
Facebook



In Darmstadt lädt am Samstag die Greyskysession wieder zu einem Konzert, dieses Mal mit dem Folksänger JOE INNES, der mit Band auftritt. Der 28 jährige Brite hat schon so einige Engagements in Bands und unterschiedlichen Projekten hinter sich. Seit 2011 macht er auch unter seinem eigenen Namen Musik, die sehr unterschiedliche Einflüsse von Country und Folk bis hin zu Rock und Pop hat. Einen Namen konnte er sich aber vor allem durch sein 2012 erschienenes Anti-Folk Album „The Frighteners“ machen. Nicht nur die heimische BBC 6 spielte seine Songs rauf und runter, es folgten auch Support Acts unter anderem von Mary Epworth in der berüchtigten Royal Albert Hall. Weil es am Osthang so schön ist wird auch schon ab 18 Uhr geöffnet, das Konzert beginnt ungefähr ab 20 Uhr. Wie immer werden die Künstler bei den Greyskysessions auf Hutbasis bezahlt, also fleißig kommen und spenden! Für weitere Infos, bitte auf Facebook oder der Website schauen.
Facebook
Greyskysession



Auch am Sonntag gibt es in Deutschlands offizieller Hutbasiskonzerthauptstadt Darmstadt wieder ein solches, dieses Mal bei der wundervollen Bedroomdisco. Wie üblich ist der genaue Ort geheim, was aber schon feststeht ist der nicht minder wundervolle Act: CAROLINE KEATING ist zu Gast! Romantic Piano Pop ist als Selbsteinschätzung bzw. Genre-Bezeichnung für Caroline Keating nicht die unpassenste, verschmilzen in ihren Songs doch Piano-Melodien, getragen von dem eingängigen Gesang der kanadischen Songwriterin zu wunderschön verspielten Pop-Perlen. Zu hören gab es diese zuletzt auf ‚Silver Hearts‘, veröffentlicht über Glitterhouse Records bzw. auf ihrer Tour und bei der Bedroomdisco. Jetzt neben dem Phono Pop könnt ihr sie also gleich zwei Mal an einem Wochenende in der Region bewundern. Für das Gartenkonzert müsst ihr an der Platzverlosung teilnehmen, hierfür und für alles Weitere bitte die Facebook Seite zu Rate ziehen. Viel Glück!
Facebook
Bedroomdisco

Leider abgesagt!

Außerdem spielt MESSER, die zurzeit wohl aufregendste (deutsche) Postpunkband, im Hafen 2 in Offenbach! Die von Maler, Schreiberling, Dozent und Sänger Hendrik Otremba angeführten Münsteraner sind direkte und indirekte Erben von Bands wie Joy Division, Fehlfarben und The Fall. Mit ihrem Zweitwerk „Die Unsichtbaren“, auf dem wunderbar verstörende, lyrische Texte auf druckvolle, dringliche Musik treffen, haben sie sich ihren Platz in den Herzen von Szene und Musikpresse gesichert. Letztes Jahr war ihr Konzert beim Phono Pop eines der einprägsamsten des Festivals und es wird sicher interessant zu sehen, wie sich die Band durch die zahlreichen Shows in der Zwischenzeit entwickelt hat. Den Abend eröffnen werden DRAGSAL und Einlass ist um 20 Uhr, das Konzert kostet 12 Euro im VVK.
Hafen 2
Facebook

Vorschau:

21.07. – Julie’s Haircut Afterparty mit Fakir im Schon Schön
24.07. – Fanklub mit Fakir im Silbergold
31.07. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Mr. November im Cave
31.07. – Indie Partisani mit Haui und Fakir im Club Stereo, Nürnberg

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Bürorotation:
Hot Chip – Why Make Sense / Sóley – We Sink / Adam Green – Friends of Mine / Arcade Fire – Funeral / The Beatles – Revolver / Bondage Fairies – Bondage Fairies / Florence and The Machine – How Big, How Blue, How Beautiful / Look See Proof – Between Here And There / Yeah Yeah Yeahs – It’s Blitz! / The Whitest Boy Alive – Dreams / Idlewild – Everything Ever Written / The Rapture – Echoes / Sizarr – Nurture / Circa Waves – Young Chasers / The Loved Ones – The Merry Monarch / Death Cab For Cutie – Kintsugi

Partynews KW20 2015

Heya Partyfüchse!

Die bunte Konzertwoche startet am Mittwoch mit Motorama im Schlachthof und Low 500 in der Bessunger Knabenschule. Donnerstag könnt ihr Wind in Sails im Elfer lauschen und Freitag erst Douglas Dare im Hafen 2 applaudieren und danach zu Psycho Jones ins Tiefengrund stiefeln. Zum krönenden Abschluss spielen Samstag Newmen für euch im Horst oder ihr geht zum Konzert der Bedroomdisco mit Einar Stray Orchestra & Musée Méchanique.

Dieses Mal beginnt die Woche am Mittwoch mit dem Konzert von MOTORAMA und LEO HÖRT RAUSCHEN im Wiesbadener SchlachthofMOTORAMA kommen aus dem fernen Rostov am Don in Russland und verbinden die Melancholie Ian Curtis’ mit Shoegaze, New Wave und feinstem Indierock der Go-Betweens-Schule – nicht umsonst führten sie bereits 2012 die Listen der bands-to-watch auf den einschlägigen Blogs an. Davon, dass sie obendrauf noch eine Spitzen-Liveband sind, kann man sich nun auf ihrem ersten Headlinerkonzert im Schlachthof überzeugen. Den Abend eröffnen LEO HÖRT RAUSCHEN aus Dresden, die unheimlich gut zum Hauptact  passen. Einlass ist um 19 Uhr und ihr zahlt 12 € im VVK.
Facebook
Schlachthof


Außerdem spielen LOW 500 ein Gratiskonzert in der Bessunger Knabenschule in Darmstadt! Die auf dem Frankfurter Label Hazelwood beheimatete Band macht rhythmusbetonte und wavige Musik, welche mit jeweils einer Prise Pop, Glam und Psychedelia gewürzt ist. Im Anschluss wird euch Robert Herz von Okta Logue am Plattenteller in die Nacht begleiten. Beginn ist ungefähr um 21.30 Uhr.

Facebook
Knabenschule


Donnerstag spielt für euch WIND IN SAILS im Elfer. Evan Pharmakis‘ musikalischer Ursprung liegt in der Bostoner Hardcoreband Vanna und er strebt nun mit seinem Soloprojekt eine ruhigere Richtung an. Nur mit Gitarre und seiner Stimme bewaffnet, berichtet der Musiker in seinen melodischen Songs von persönlichen Gedanken, Problemen und Emotionen und schafft es so zum Nachdenken anzuregen. Auf dieser Tour stellt er sein aktuelles Album „Morning Lights“ vor und hat THE SUNDAY PROMISE als Vorband im Gepäck.
Los geht’s um 20:30 Uhr im Elfer und ihr zahlt 16 € an der Abendkasse – oder nehmt an unserer Gästelistenplätze-Verlosung teil, bei welcher ihr 2×2 Tickets gewinnen könnt. Dazu schreibt ihr einfach bis Mittwochnachmittag eine Mail an info@ysss.de mit dem Betreff „Wind“ und packt euren vollständigen Namen in die Nachricht, mit etwas Glück erhaltet ihr eine Antwort von uns und steht auf der Gästeliste.
Facebook
Elfer



Wer Freitag gleich wieder Lust auf ein ordentliches Konzert hat, der sollte in den Hafen 2 düsen, denn dort spielt DOUGLAS DARE für euch. Auf seinem aktuellen Debut-Album „Whelm“ vertont der Londoner kurze Prosa und Gedichte zu ruhigen, nachdenklichen Liedern, welche eine magische Anziehungskraft ausüben. Auf der Platte kann man neben seiner Stimme und dem Klavier auch Drums, Blechbläser und elektronische Klänge erhaschen. Der Londoner Singer- und Songwriter begeistert mit seiner phänomenalen Stimme und am Piano: Musik, welche sich nicht eindeutig einer Stilrichtung zuordnen lässt.
Einlass ist ab 19:00 Uhr und ihr zahlt ebenfalls 16 € an der Abendkasse – oder versucht euer Glück bei unserer 2×2 Gästelistenplätze-Verlosung. Um teilzunehmen schreibt ihr eine Mail mit dem Betreff „Dare“ bis Donnerstagnachmittag an info@ysss.de und packt euren vollständigen Namen in die Nachricht und mit etwas Glück erhaltet ihr eine Antwort von uns und steht auf der Gästeliste.
Facebook
Hafen2

Im Anschluss an das Konzert könnt ihr euch darüber freuen, dass Psycho Jones mal wieder in Frankfurt ist, dieses mal im Tiefengrund für die Partyreihe Maison Mirage! Er verspricht einen wilden Uptempo-Mix mit einer eher unüblicher Kombination der Stile diverser Schubladen. Allerdings kein Mashup-Gedöns, kein Technogeballer, keine Indietronicmonotonie-Hits & keine unbekannten Bretter. Um euch vorab ein genaueres Bild machen zu können, hat er eine lange Liste an Beispielen auf der Facebookseite parat, welche jetzt schon einen durchgeknallten Abend verspricht – schaut’s euch mal an! Einlass ist um 22 Uhr.
Facebook
Tiefengrund



Am Samstag könnt ihr euch NEWMEN live im Horst geben – die fünf Jungs aus Frankfurt machen erfrischenden Elektro-Pop, bei dem kein Fuß stillsteht. Psychedelische Gitarrenklänge harmonieren hier mit elektronischen Loops, komplexe Texte treffen auf Interpretationsspielraum – ohne den Zuhörer ständig nur zu (über)fordern. Erst im April hat das Quintett ihre die neue EP „Quick Millions“ herausgebracht, welche sie auf ihrer aktuellen Tour vorstellen. Los geht’s um 22 Uhr und ihr zahlt schlappe 8 € an der Abendkasse.
Facebook
Horst

Die Bedroomdisco hat, ebenfalls am Samstag, mal wieder etwas ganz besonderes für euch vorbereitet – ihr könnt euch noch bis einschließlich Donnerstag für ein Kirchenkonzert mit Einar Stray Orchestra & Musée Mécanique anmelden! Einar Stray ist seit seinen Anfängen als Soloprojekt zu einer großen Band gewachsen. Passend zur ausufernden Instrumentierung und dem Hang zu Sinfonien hat man sich zu fünft als Orchester unter dem Vorstand des Frontmanns zusammengefunden und letztes Jahr via Sinnbus das bisher eingängigste Werk ‚Politricks‘ veröffentlicht. Treibend und mit allerlei Verweise auf ähnlich geartete Künstler (Arcade Fire, Broken Social Scene, you name it), kann man der mitreißenden Performance dieser Ausnahmekünstler nicht widerstehen! Und wo würde ein aufbegehrender Orchester-Folk besser zur Geltung kommen als in einer Kirche? NIrgendwo! Eben. Nix wie hin da! Vorband sind die nicht minder sehenswerten Musée Mecanique, welche sphärischen Vintage-Folk präsentieren, der den Hörer in verträumte Klangwelten entführt – mit Akustik-Gitarren, weichem Schlagwerk, musealen Keyboard-Klängen, Akkordeon, Glockenspielen und singender Säge. Für die Anmeldedeteils bitte auf der Facebookseite nachlesen. Das Ganze beginnt um 20 Uhr.
Facebook

Vorschau:
22.05. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
23.05. – Sie müssen der Wolf sein mit Frau Wolf und Säz im Tiefengrund
26.05. – The End Men Afterparty mit Fakir im Schon Schön
05.06. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
07.06. – Enter the Yellowstage mit Fakir und Wolfgang auf radiox

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Bürorotation:

Japandroids – Celebration Rock / The Clash – London Calling / The Rifles – None The Wiser / The Notwist – Close To The Glass / The Smiths – Hatful of Hollow / Modest Mouse – We Were Dead Before The Ship Even Sank / Adam Green – Gemstones / Arcade Fire – Neon Bible / Beatsteaks – Limbo Messiah / Blood Red Shoes – Box of Secrets / Heisskalt – Hallo – Mit Liebe Gebraut / The Miserable Rich – Of Flight and Fury

Partynews KW34

Hallo Freunde!

Wir kommen erschöpft aber glücklich vom Highfield zurück und haben uns direkt ein mal die Pest geholt. Oder Ebola? Naja! Wir schwingen die Chemiekeule und sind heute Abend wieder Fit für die Cloud Nothings in Wiesbaden und am Wochenende dann zum einem für das Golden Leaves Festival in Darmstadt und Fakirs Clubkellerwochenende mit Smells Like Another Baby am Freitag und dem Digsy’s Dinner Gastspiel am Samstag! Wenn das mal nicht abgefahren wird!

Cloud Nothings

Am Donnerstag empfehlen wir euch das Konzert der CLOUD NOTHINGS in der Räucherkammer des Wiesbadener Schlachthofs. Nach dem schon hervorragenden 2012 veröffentlichten Album „Attack on memory“ legte die noisige Indie-Punk Band um Kopf Dylan Baldi nochmal eine Schippe drauf und veröffentlichte dieses Jahr das 31:26 minütige „Here and Nowhere Else“, mit dem sie sich sie wohl endgültig die Herzen aller schrammelrock Fans erobern. Mit seltenen Verschnaufpausen wütet sich die Band hier durch acht treibende Songs, auf denen der Multiinstrumentalist Baldi einmal mehr ein Händchen dafür zeigt, rotzige Instrumentalisierung mit eingängigen Melodien und Texten zu verbinden. Während sie jetzt alle Namhaften Indie Festivals abklappern machen sie nur für zwei Termine in Deutschland halt. Das Konzert in Wiesbaden, bei dem die Wiesbadener THE VOID Vorband ist, beginnt um 21 Uhr und kostet 16 Euro im VVK.
Schlachthof Wiesbaden
Facebook

Golden Leaves Festival

Am Freitag beginnt dann endlich das GOLDEN LEAVES FESTIVAL in Darmstadt, dass jährlich von der Bedroomdisco veranstaltet wird. Wie für Veranstaltungen der Bedroomdisco üblich gibt keine Tickets zu kaufen, die Location ist bis kurz vor Beginn streng geheim und nur wer sich für die Gästeliste anmeldet und per Losverfahren ausgewählt wird kommt rein, Im Gegenzug werden die Bands durch spenden der Besucher finanziert. Dieses besondere Festival hat auch am Wochenende wieder ein fantastisches Lineup, das in der Qualität „normalen“ Festivals in nichts nachsteht. GIRLS IN HAWAII, RUE ROYALE, STILL PARADE, FLORIAN OSTERTAG, HONIG, SOLANDER, sind nur ein paar der Bands, die alle aus dem Folkpop, Singer-Songwriter Bereich kommen, handverlesen und sehenswert sind. Leider sind schon alle Lose vergeben, wer von euch noch kein Platz bekommen hat kann aber noch darauf hoffen, dass Leute absagen und ihren Platz vergeben. Schaut dafür einfach die Tage mal auf die Website/Facebookseite! Das ganze findet Freitag bis Samstag immer ab nachmittags statt. Wird schön!
Golden Leaves Festival
Facebook
Bedroomdisco

Smells like another Baby

Spätestens danach geht’s für eine erste Runde schon mal ab in den Clubkeller, denn Fakir gibt zusammen mit Rose Nylund ein Smells like another Baby Gastspiel! Das heißt 90er Trash bis Hymnen, von den Spice Girls über 2 Unlimited zu Blur und Pearl Jam. Los geht’s ab 22:30 Uhr und ihr zahlt 6 Euro Eintritt.
Facebook
Clubkeller

Digsy's Dinner

Am Samstag könnt ihr dann nach dem Golden Leaves Festival einfach wieder nach Frankfurt in den Clubkeller Pilgern, da machen Motsch und Fakir mal wieder gemeinsame Sache und fusionieren ihre Digsy’s Dinner & Nägel mit Köpfen Partys zu einem gewaltigen Tanzmonster mit dem besten aus Indie, Brits, Indietronics und (Post)-Punk. Los gehts um 22:30 Uhr bei 6 Euro Eintritt und wir verlosen 2×2 Gästelisteplätze! Schreibt einfach bis Freitag Abend eine Mail mit dem Betreff ‚Dinner‘ und eurem Namen an info@ysss.de. Die Gewinner werden nach Einsendeschluss ermittelt und per Mail benachrichtigt. Viel Glück!
Clubkeller
Facebook

Vorschau:
28.08. – Nägel mit Köpfen mit Fakir im Clubkeller
29.08. – Fanklub mit Fakir im Silbergold
02.09. – Fewsel Afterparty mit Fakir im Schon Schön
05.09. – Nägel mit Köpfen mit Fakir im Clubkeller
07.09. – Enter the Yellowstage mit Fakir und Wolfgang auf radiox
16.09. – Rooftop Runners Afterparty mit Fakir im Schon Schön
19.09. – Fanklub mit Fakir im Silbergold
25.09. – Nägel mit Köpfen mit Fakir im Clubkeller

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Bürorotation:
Future Islands – In Evening Air / Fionn Regan – The End of History / Judy Collins – A Maid of Constant Sorrow / SOHN – Tremors / Moderat – II / Darkside – Psychic / Chet Faker – Built on Glass / Messer – Die Unsichtbaren / Balthazar – Applause / Balthazar – Rats / Twin Peaks – Wild Onion / TV on the Radio – Return to Cookie Mountain / Love A – Irgendwie

Partynews KW29

Hallo Freunde!

Wow war das ein grandioses Phono Pop! Aber wer rastet der rostet! Fakir macht bevor er aufs diesjährige Melt! Festival in Gräfenhainichen fährt noch ein mal Mainz bei Tuesday I’m in Love unsicher. Falls ihr auch auf dem Melt! seid, dann kommt doch am Freitag mal am FOH von der Mainstage rum, denn grrr! macht die Pausenmusik und Fakir stellt sich unterstütztend daneben. Alle die in Frankfurt bleiben dürfen sich aber auch auf ein großartiges Programm freuen, denn am Freitag spielen Love A im Elfer, zudem fängt die Sommerwerft an und unsere Lieblingsmädels von Pass auf dein Mädchen auf zerstören die Stereobar. Außerdem gibt’s am Samstag ein Wohnzimmerkonzert von Bedroomdisco in Darmstadt, in der Dora ist ein großes CSD-Spezial (wir VERLOSEN Karten!) und am Sonntag ist der großartige Geoff Farina im Hafen 2 in Offenbach.

Pecco Billo

Am Dienstag legt Fakir mal wieder im Schon Schön in Mainz ab 24 Uhr bei Tuesday, I’m in love auf und hat wie gewohnt neben Auszügen aus der Bürorotation eine Menge feine Indiehits dabei. Davor spielt die Hiphop/Groove Formation PECCO BILLO, die mit einem rappendem Schlagzeuger und als siebenköpfige Band gleich mehrere Besonderheiten des Genres auf die Bühne bringen. Da kann man schonmal tanzen! Einlass für das Konzert ist um 21 Uhr und wie immer dienstags ist der Eintritt frei.
Facebook
Schon Schön

Love A

Für alle die nicht aufs Melt gehen können hat die Rhein-Main Region dieses Wochenende einige Trostpflaster parat. Am Freitag spielt die großartige Hamburger Band LOVE A im Elfer in der Klappergasse. In der Tradition von etablierten Bands wie Oma Hans, Captain Planet und Turbostaat spielen LOVE A gitarrengetriebenen deutschsprachigen Punk mit Post-Pop-New Wave Einflüssen. Dazu kommen clevere, wütende und witzigen Texte, die immer was zu sagen haben, selbst wenn sie das nicht immer wollen. Karten gibts für erschwingliche 8,80 Euro im Vorverkauf, Einlass ist um 20 Uhr und als Vorband spielen die deutschpunker SENOR KAROSHI.
Facebook
11-er

Sommerwerft

Am Freitag fängt auch das 13. Sommerwerft-Festival an. Auf dem Gelände der Weseler Werft am östlichen Mainufer bekommt ihr hier bis zum 18. Juli ein riesiges Programm aus Livemusik, Theaterkunst, Workshops, Poesie, Performance, Flomarkt, Kino und Silent Disco geboten. Was euch davon am meisten anspricht könnt ihr auf der Website herausfinden, der Eintritt ist jedenfalls für jede der Veranstaltungen frei und es lohnt sich sicher auch einfach mal so für die schöne Atmosphäre einen Abstecher da hin zu machen.
Facebook
sommerwerft.de

Pass auf dein Mädchen auf!

Spätestens sobald dort langsam die Lichter ausgehen wird es Zeit in die Stereobar zu pilgern, denn dort heißt es mal wieder Pass auf dein Mädchen auf!. Da sich DJenny dieses mal leider in London vergnügt legt Lisa alleine auf, wodurch das ganze allerdings nicht minder gut wird. Grrrl Punk, Riot Grrrls, Alternative und alles was Reude bereitet zwischen den Blood Red Shoes, Distillers, Pixies, The Gossip und vielen anderen! Los geht’s ab 23 Uhr, ihr zahlt bis 24 Uhr 4 € und danach 6 € Eintritt.
Facebook
stereobar.de

ADNA

Samstag steht endlich mal wieder ein Sommerkonzert der Bedroomdisco an. In einer geheimen Location in Darmstadt spielt dieses Mal ADNA, die von dem folk-singer/songwriter The Gardeners Son supportet wird. Die erst 20 jährige Schwedin und wahl-Berlinerin zeigt auf Ihrem in nur 5 Tagen erschaffenen Debut Album dass sie ein Händchen für zerbrechliche, minimalistische Melodien hat und steht damit in einer Reihe mit Genregrößen wie The xx oder Daughter. Wie immer bei der Bedroomdisco gibt es weder Abendkasse noch Vorverkauf, sondern ihr meldet euch verbindlich via Mail bei gewinnen@bedroomdisco.de mit dem Betreff ADNA bis zum 17. Juli an. Falls ihr gewinnen solltet bekommt ihr einen Tag davor neben dem Veranstaltungsort alles Weitere mitgeteilt. Tolle Sache!
Facebook
bedroomdisco.de

Wer es lieber elektronisch mag geht am Samstag am besten in die Dora Brilliant, denn bei der dortigen CSD-Veranstaltung ist das Line-Up ebenfalls hochkarätig. Panorama Bar Resident nd_baumecker (der übrigens auch ein Set auf dem Melt! spielt) lädt zusammen mit den Frankfurtern Khan alias Can Oral und Hans Romanovs Crew zum Tanz. Los geht’s ab 23 Uhr und wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze! Hierfür schreibt ihr einfach bis Donnerstag Abend eine Mail mit dem Betreff ‚Dora‘ und eurem Namen an info@ysss.de. Die Gewinner werden nach Einsendeschluss ermittelt und per Mail benachrichtigt.
Facebook
Tanzhaus West & Dora Brilliant

Geoff Farina

Und weil man nie genug gute Gratiskonzerte kriegen kann kommt am Sonntag der Kopf hinter der nun schon schon fast zehn Jahre getrennten Indie Band KARATE, GEOFF FARINA für ein Konzert in den Hafen 2 nach Offenbach. In bester Singer/Songwriter Tradition spielt er nur mit Akustikgitarre bewaffnet Stücke von seinen Soloalben und sicher auch ein paar Lieder seiner alten Band. Das ganze geht bei Freiem Eintritt schon um 16 Uhr los.
Hafen2.net

Vorschau:
24.07. – Nägel mit Köpfen mit Fakir im Clubkeller
25.07. – Klassentreffen mit Fakir im Elfer
29.07. – Macky Messer Afterparty im Schon Schön
01.08. – Fanklub mit Fakir im Silbergold
03.08. – Enter the Yellowstage mit Fakir und Wolfgang auf radiox
08.08. – Nägel mit Köpfen mit Fakir im Clubkeller
22.08. – Klassentreffen mit Fakir im Elfer
28.08. – Nägel mit Köpfen mit Fakir im Clubkeller

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Bürorotation:
The War on Drugs – Slave Ambient / Future Islands – Singles / Future Islands – In Evening Air / Little Dragon – Nabuma Rubberband / The Libertines – Up The Bracket / Arcade Fire – Funeral / Tame Impala – Innerspeaker / Tame Impala – Lonerism / Fionn Regan – The End of History / Randy Newman – Sail Away / Get Well Soon – Vexations / WhoMadeWho – Dreams / Hot Chip – The Warning