Partynews KW2

Hey Tanzbeinschwinger!

Direkt heute solltet ihr in die Lomo düsen, denn dort spielt Jata live und im Anschluss daran heizt euch Psycho Jones bei Geilokay ein und morgen legen Kunigunde und Noizy Mike bei The Kids Are Alright im Caveau auf. Freitag spielen die fabelhaften Stray Dogg im Lotte Lindenberg für euch (und wir verlosen Gästelistenplätze!) und im Anschluss daran könnt ihr im Tiefengrund bei Klangteppich Vol. 9 tanzen. Am Samstag spielt außerdem noch King Automatic für euch im Feinstaub.


15724889_10153955112701784_2290644219075946235_oAm heutigen Mittwoch gibt’s für euch in der Lomo bei Geilokay eine Konzertpremiere mit Jata zu erleben. Der Berliner spielt eine kostenlose Soulful Hip-Pop-Beat Warm-Up-Show für euch und macht sich zum Wochenende weiter auf den Weg zum Eurosonic Festival. Das Konzert beginnt ab 21 Uhr und ab 22 Uhr gibt’s wieder Tanzparty  mit Psycho Jones zu erleben. Wir hoffen, ihr lasst euch diesen Abend bei freiem Eintritt nicht entgehen.
Facebook
Lomo

14355196_1106893029363932_3522982085380072736_nAm Donnerstag könnt ihr im Caveau wieder bei The Kids Are Alright um die Wette tanzen, denn dort legen Kunigunde und Noizy Mike für euch auf. Die beiden präsentieren euch eine erlesene Auswahl an Indie-, Indietronic- & Rock-Songs und ihr zahlt keinerlei Eintritt. Los geht das Spektakel ab 22 Uhr.
Facebook
Caveau

15894439_1364373833614512_280763675236286790_nAuf den Freitag freuen wir uns schon seit Wochen, denn Stray Dogg sind bei Lotte Lindenberg zu Gast. Die Truppe aus Belgrad um Dukat Stray, dem kreativen Kopf hinter der sechsköpfigen Band Stray Dogg ist der aktuelle Hype um die Stadt, aus der er kommt,  wahrscheinlich ziemlich egal, obwohl der Hype neben Dukats Qualitäten wahrscheinlich ebenfalls dazu beitrug, Support Shows für Chinawoman und Scout Nibblett spielen, und außerdem mit Künstlern wie Devendra Banhart Singles produzieren zu können. Als er alleine mit Akustikgitarre und Mundharmonika anfing, zu Hause mit einem Headset Mikrofon seine ersten Demos aufzunehmen, konnte er von dem späterem Ruhm den seine Stadt erlangen würde noch nichts wissen. Mit viel harter Arbeit, zwei selbstveröffentlichten Alben, diversen sehr schönen Videos und vielen ausverkauften Shows, nicht nur in Serbien, ist aus dem Ein-Mann Projekt eine richtige Band gewachsen. Der eigene Ruhm lässt da sicherlich auch nicht lange auf sich warten, doch bevor die Band den Status Geheimtipp überragt und richtig durchstartet, lädt Lotte Lindenberg sie gerne zu sich in ihr beschauliches Studio ein, um vielleicht eines der letzten Konzerte dieser Band in so einem kleinen Rahmen zu veranstalten. Wenn ihr Glückspilze seid, dann solltet ihr bis Freitagmittag noch an unserer Verlosung für 2×2 Gästelistenplätze teilnehmen, dafür müsst ihr bloß eine Mail an info@ysss.de senden, Stray in den Betreff packen und euren vollständigen Namen in der Mail haben – schon seid ihr im Lostopf. Die Gewinner werden von uns per Mail benachrichtigt! Der Einlass startet um 20.30 Uhr und ihr zahlt 10€ an der Abendkasse, wenn ihr sichergehen wollt, dass ihr noch reinkommt, solltet ihr Tickets unter lotte@lotte-lindenberg.com reservieren.
Facebook
Lotte Lindenberg


15781764_1825730134370047_5095603579290470836_n
Wenn ihr danach direkt weiterziehen wollt, solltet ihr ins Tiefengrund flitzen, denn dort findet Klangteppich Vol. 9 statt. Schimanski (Fragwürdige Typen) heizt euch dort mit einem Specialguest musikalisch mit Deep Wooden Tech Natural Classic Funk ordentlich ein. Los geht’s ab 22 Uhr und ihr zahlt nur 2 Euro DJ-Beitrag.
Facebook
Tiefengrund


15541934_10208727688815021_4060474777566360825_n

Falls ihr am Samstag immer noch nicht genug habt, könnt ihr ins Frankfurter Nordend fahren um im Feinstaub das Ein-Mann-Wunderpaket King Automatic zu bewundern. Der Franzose lässt euch sicherlich Bauklötze staunen, während er Gitarre, Orgel, Mundharmonika und Schlagzeug gleichzeitig bedient. Die zusätzlich eingespielten Samples und Loops vermitteln das Gefühl, als lausche man einer kompletten Band und nicht „bloß“ einem „One Man Garage Rock’N’Roll Orchestra“. Los geht’s mit dem Einlass um 19:00 Uhr und ihr zahlt 10€ an der Abendkasse.
Facebook
Feinstaub

Vorschau:
13.01.17 – Stray Dogg | Lotte Lindenberg
27.01.17 – Saved mit Sassi | Elfer
17.02.17 – Mustard | Lotte Lindenberg

 

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

 

Platte der Woche: Stray Dogg – Come Along Wind (2015, Pop Depression)

Werbeanzeigen

Partynews KW17

He ihr fleißigen Leser!

Diese Woche ist bis unter’s Dach voll mit guten Ausgehmöglichkeiten und es geht gleich heute los mit The End Men im Mainzer Schon Schön, im Anschluss daran legen Fakir & Sassi für euch bei Tuesday, I’m In Love auf. Mittwoch spielen die fabelhaften Heißkalt im ausverkauften Ponyhof und am Samstag habt ihr die Qual der Wahl zwischen King Automatic im Tiefengrund, der Outsider Vernissage by Radames Couture im Karlson, Maitanz.Klub Liebeshonig.Ultra im Bluepoint Keller und Tanz Indie Mai im Silbergold. Wer sich dann Sonntag entspannt auf der Couch zurücklehnen möchte, lauscht Fakir und Wolfgang bei Enter the Yellowstage auf radiox.


Los geht’s mit unserem vollen Programm diese Woche am Dienstag im Mainzer Schon Schön, denn dort spielen heute The End Men aus den USA. Letztes Jahr war die Band schon in Duo-Besetzung im Schon Schön zu Gast, dieses Jahr haben sie sich sogar verdoppelt. Zur kraftvollen Schlagzeugerin und der eindrucksvollen Reibeisenstimme haben sich nun noch zwei Bläser gesellt, um das Spektakel zu vervollständigen. Wenn ihr Black Keys oder White Stripes Fans seid, dann steht das Konzert heute Abend für euch definitiv auf der To-Do-List, also kommt vorbei und lasst euch vom Blues-Garage-Rock Quartett mitreißen. Im Anschluss an das mitreißende Konzert stehen Fakir & Sassi mal wieder für euch bei Tuesday, I’m In Love an den Decks und legen für euch bis zum letzten Bier Alternatives, Indiesongs und Indietronics auf. Kommt vorbei und macht euch mit uns einen schönen Abend. Los geht’s um 21 Uhr und der Eintritt ist frei!
Facebook
Schon Schön



Falls ihr schnell wart, seid ihr wahrscheinlich am Mittwoch auf dem ausverkauften Konzert der Punkrocker Heißkalt im Ponyhof. Falls ihr es versäumt habt, euch Karten zu sichern, könnt ihr ja euer Glück vor der Tür oder in der Facebookveranstaltung versuchen, irgendwer gibt ja meist doch sein Ticket ab. So oder so wünschen wir euch viel Spaß!
Facebook
Ponyhof



Für Samstag bieten wir euch gleich vier sagenhafte Veranstaltungen.
Los geht’s mit King Automatic im Feinstaub, denn dort könnt ihr das Ein-Mann-Wunderpaket King Automatic bestaunen. Der Franzose lässt euch sicherlich Bauklötze staunen, während er Gitarre, Orgel, Mundharmonika und Schlagzeug gleichzeitig bedient. Die zusätzlich eingespielten Samples und Loops vermitteln das Gefühl, als lausche man einer kompletten Band und nicht “bloß” einem “One Man Garage Rock’N’Roll Orchestra”.
Facebook
Feinstaub



Außerdem könnt ihr die unterstützenswerte Outsider Vernissage by Radames Couture im Karlson aufsuchenDer Frankfurter Modedesigner Radames Eger ist in einem der ärmsten Viertel Brasiliens aufgewachsen und hatte als Kind kaum selbst etwas zum anziehen, nach vielen Umwegen und langem Hocharbeiten, entwirft er heute selbst Mode. Schaut euch live an, wie er seine neue Kollektion Outsider vorstellt und erlebt einen unvergesslichen Abend mit leckeren Häppchen. Außerdem stellt die Künstlerin Rianon Vran ihre „Wild Frankfurt Photos“ vor. Los geht’s um 20 Uhr und ihr zahlt 5€ Beitrag für die Künstler.
Facebook
Karlson



Wer von euch eher in Mainz unterwegs ist, der sollte sich am Samstag auf den Weg zum Bluepoint-Keller zu Maitanz.Klub Liebeshonig.Ultra mit Psycho Jones  und Neo Mutiara machen. Die beiden spielen genreübergreifend alles ab den Fünfzigern aufwärts für euch. Außerdem gibt es allerlei feine Kleinigkeiten, die euch den Abend versüßen sollten, neben gratis Liebeshonig-Shots, könnt ihr euch über Blumenketten, Buttons, Süßkram, Telespiele, Videos, Trashdeko, Speisen und Snacks freuen. Nicht nur das, sondern auch ihr macht den Abend zu etwas ganz besonderem, also kommt vorbei! Ihr könnt euch noch günstigere Vorverkaufstickets sichern, oder 8 Euro Eintritt an der Abendkasse zahlen.
Facebook



Wenn ihr lieber in Frankfurt bleiben möchtet, dann schaut doch mal im Silbergold vorbei, denn da gibt’s Tanz Indie Mai für euch. Dort legen für euch die Fanklub-DJs leo.part, Cris und ThomasB auf und heizen euch mit Britpop, Alternatives und Indiehits so richtig ein. Supercool ist, dass ihr bis Mitternacht keinen Eintritt zahlt, danach macht es dann einmal 6 Euro bitte. Tanzschuhe nicht vergessen!
Facebook
Silbergold



Die Woche entspannt ausklingen lassen, könnt ihr dann beim monatlichen Radiohören mit Fakir und Wolfgang. Die beiden sind nämlich wieder von 17 bis 18 Uhr für euch bei Enter the Yellowstage auf radiox und präsentieren euch ihre aktuellen Ohrwürmer.
Facebook
Radiox

Vorschau:
26.04.2016 – Tueday I’m In Love mit Fakir & Sassi im Schon Schön
03.05.2016 – Tueday I’m In Love mit Fakir & Sassi im Schon Schön
06.05.2016 – Hang the DJ mit Fakir & Sassi im Cave
17.05.2016 – Tueday I’m In Love mit Fakir & Sassi im Schon Schön
20.05.2016 – Hang the DJ mit Fakir & Ronson Jonson im Cave
25.05.2016 – Fanklub mit Cris & Fakir im Silbergold
27.05.2016 – Nägel mit Köpfen mit Fakir & Sassi im Tiefengrund

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: Teleman – Brilliant Sanity (2016, Moshi Moshi Records)

Partynews KW7 2015

Ahoi Leichtmatrosen!

Diese Woche bietet eine Menge Ausgehgelegenheiten für die besonders Konzerthungrigen unter euch:
Den Montag eröffnen The Subways im Schlachthof in Wiesbaden, Dienstag schließt sich Grant Nicholas in der Frankfurter Brotfabrik an und Mittwoch begrüßen wir Findus im Das Bett. Donnerstag huschen wir mit Motsch’s Digsy’s Dinner in den Clubkeller und Freitag kehren wir schon wieder ins Bett zurück, um I’m Not A Band zu lauschen. Die turbulente Konzertwoche könnt ihr am Samstag im Feinstaub mit King Automatic abschließen.
Und übrigens: Unsere gute Freundin die DJenny hat letztes Jahr einen Film namens Cabaret Voltaire gemacht, aber sich dafür leider ziemlich in Unkosten gestürzt. Um diese Kosten jetzt wieder reinzukriegen und den Film fertig zu produzieren gibt es eine StartNext Kampagne. Schaut doch mal rein:
startnext.com/cabaret-voltaire-film

Am morgigen Montag könnt ihr das Indie-Rock-Trio The Subways im Wiesbadener Schlachthof begrüßen. Die beiden Jungs und das Powergirl haben reihenweise Ohrwürmer auf Lager, welche sie in einer aufregenden und energiereichen Live-Performance mit Circlepits und Crowdsurfen verpacken. Kaum ein Fuß steht still, wenn das Dreiergespann loslegt – dabei ist es egal, ob sie alte Kracher ihres 2005 erschienenen Debutalbums raushauen oder Songs der beiden letzten Alben spielen. Als Vorband könnt ihr zudem Kill It Kid aus London bestaunen. An der Abendkasse zahlt ihr faire 25€, reinkommen könnt ihr ab 19 Uhr und ab 20 Uhr geht’s los.
Facebook
Schlachthof

Am Dienstag spielt in der Frankfurter Brotfabrik der Waliser Singer-/Songwriter Grant Nicholas. Mit seiner Band Feeder, die sich momentan in künstlerischer Pause befindet, gründete der Brite bereits vor 23 Jahren eine der bekanntesten und einflussreichsten Indierock-Bands, welche die Insel zu bieten hat. Solo steuert er – wie so viele andere Rocklegenden – eher ruhigere Gefilde in Richtung Mighty Oaks oder Neil Young an. Los geht’s um 20 Uhr und ihr zahlt 17€ an der Abendkasse.
Facebook
Brotfabrik

Mittwoch treten die Hamburger FINDUS im Das Bett auf. Seit fast 10 Jahren ist die Band in wechselnder Besetzung eine stetige und immer besser werdene Quelle für ehrliche deutschsprachige Musik, die sich in einer Reihe mit Bands wie Turbostaat, Vierkanttretlager und Love A vorwärts bewegt. Findus reißen einen in ihren Liedern durch ein Geflecht aus Hoffnungslosigkeit, Tristesse, Dringlichkeit, Wut, Ausbruch und Hoffnung mit, um am Ende der Reise zusammen am Hafen auf den Morgen zu warten. „Lass uns über alles reden, nur nicht den Verlust“. Seit sie im März letzten Jahres ihr neues Album „Vis A Vis“ auf dem leider mittlerweile geschlossenen Label „Delikatess Tonträger“ veröffentlichten, haben sie sich mit fast 100 Konzerten über das Hurricane Festival bis zu Roten Flora durch das ganze Land getrieben und sind jetzt mit neuer EP, die den Namen „Quatscherei“ trägt, wieder unterwegs. „Es ist gut so, weil es warm ist, es ist gut so wenn wir brennen.“ Nicht verpassen! Karten kosten 13 Euro an der Abendkasse und Einlass ist um 20 Uhr, Beginn schon eine halbe Stunde später. Hierfür verlosen wir 2×2 Gästelisteplätze! Einfach bis Dienstagabend, 18 Uhr eine Mail mit dem vollen Namen und Betreff „Findus“ an info@ysss.de schicken und Daumen drücken! Wir melden uns bei euch falls ihr gewonnen habt.
Facebook
Das Bett

Donnerstag ist Motsch im Clubkeller am Start und bereitet für euch seine musikalischen Leibspeisen bei Digsy’s Dinner zu. Das neue Jahr hat sich so langsam sortiert, die Vorsätze sind über Bord geworfen (oder besser: es wurden gar keine gemacht) und die ersten neuen Alben und Konzerte 2015 wurden gefeiert. Also wird’s mal wieder Zeit auf ein Bierchen in den Keller kommen und das Holzbein und die bunten Haare zu knalligen Indieklängen über den Teppich schwingen. Los geht’s um 22:30 Uhr, der Eintritt ist frei!
Clubkeller
Facebook

Am Freitag empfehlen wir euch ebenfalls einen Gang in Das Bett, wo I’M NOT A BAND auftreten werden! Ihr Sound ist ein Brückenschlag zwischen den Ufern elektronischer und klassischer Musik – clubtaugliche Arrangements aus wuchtigen Soundwellen und sanften Klängen, eingängige Melodien getragen von der facettenreichen Stimme Simon Ortmeyers und der Violine von Stephan Jung. Musikalisch gewachsen und gereift präsentieren sich die beiden Berliner im neuen Jahr mit ihrem dritten Studioalbum und schlagen ein neues Kapitel in der Bandhistorie auf, indem sie mehr denn je das Spiel mit Elektronik und Melodie in den Vordergrund rücken. Die Vorbands sind Andromedans und Eau Rouge, der Eintritt kostet 12 Euro an der Abendkasse und los geht’s um 21 Uhr! Auch für diese fabelhaften Bands verlosen wir 2×2 Gästelisteplätze. Um diese zu gewinnen, sendet einfach bis Donnerstagabend 18 Uhr eine Mail mit eurem vollen Namen und Betreff „Not a Band“ an info@ysss.de und dann heißt es: Daumen drücken! Wir melden uns falls ihr gewonnen habt.
Das Bett
Facebook

Falls ihr am Samstag immer noch nicht genug habt, könnt ihr ins Frankfurter Nordend fahren um im Feinstaub das Ein-Mann-Wunderpaket King Automatic zu bestaunen. Der Franzose lässt euch sicherlich Bauklötze staunen, während er Gitarre, Orgel, Mundharmonika und Schlagzeug gleichzeitig bedient. Die zusätzlich eingespielten Samples und Loops vermitteln das Gefühl, als lausche man einer kompletten Band und nicht „bloß“ einem „One Man Garage Rock’N’Roll Orchestra“. Los geht’s um 19:00 Uhr.
Facebook
Feinstaub

Vorschau:
17.02. – Tuesday I’m in Love mit Fakir im Schon Schön
24.02. – Brothers of Santa Claus Afterparty mit Fakir im Schon Schön
27.02. – Fanklub mit Fakir und grrr! im Silbergold
03.03. – Krahnstøver Afterparty mit Fakir im Schon Schön
10.03. – There Comes Silence Afterparty mit Fakir im Schon Schön
24.03. – Isolation Berlin Afterparty mit Fakir im Schon Schön

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Bürorotation:
The Libertines – The Libertines / Metronomy – The English Riviera / Modest Mouse – Good News For People Who Love Bad News / Alt-J – This Is All Yours / Cajun Dance Party – The Colorful Life / Born Ruffians – Red, Yellow & Blue / Ezra Furman – The Year of no Returning / Ezra Furman & The Harpoons – Mysterious Power / Gorillaz – Gorillaz / Ginga – Yes / No / Solander – Since We Are Pigeons