Partynews KW13

Ahoi Leichtmatrosen!

Am heutigen Freitag könnt ihr The Robocop Kraus im Schlachthof erleben oder im Tiefengrund Woog Riots abfeiern. Außerdem eröffnet heute der Yachtklub wieder seine Tore. Am Samstag gibt’s schließlich im Silbergold Fanklub mit Cris, leo.part & Psycho Jones auf die Ohren. Die Woche entspannt ausklingen lassen, könnt ihr am Sonntag mit Wolfgang und Fakir auf radiox bei Enter the Yellowstage.



Am Freitag steht gleich ein Pflichttermin an: The Robocop Kraus spielen endlich wieder im Wiesbadener Schlachthof! Zwei Jahre nach ihrer lang erwarteten Reunion sind die Robos jetzt schon zum sechsten Mal im Schlachthof zu Gast. Das phänomenale dabei ist, dass sie immer noch so schweißtreibend und hochenergetisch wie vor über zehn Jahren sind, Damals tauschten die Nürnberger untereinander noch ihre Instrumente, um Post-Hardcore, Wave und Post-Punk zu vereinen, wie es danach hunderte Indie-Bands aus England machten. Jetzt sind sie sogar mit neuen Songs unterwegs, also seid gespannt! Fake boys and fake girls clenching fists – das wird wie immer großartig! Tickets gibts für 13 Euro zzgl. Gebühren im Vorverkauf. Kleiner Hinweis: es wird eine early Show ohne Supportband, das heißt um 19 Uhr ist Einlass und eine Stunde später geht’s direkt los! Falls ihr also einer der Glücklichen seid, die Moderat Tickets für nebenan haben, aber die Robos auch gerne sehen würdet, ist das also kein Problem! Die ausverkauften Moderat beginnen um 21.30 Uhr. Viel Spaß!
Facebook
Schlachthof



Den in Frankfurt verbliebenen empfehlen wir ins Tiefengrund hinabzusteigen, denn dort gibts ein Konzert der fabelhaften Woog Riots! Als eine der besten Darmstädter Bands spielen sie ein buntes Sammelsurium an Instrumenten, über die Säge, bis hin zu altem Plastikspielzeug, womit sie nach eigenen Aussagen DIY-Riot-Pop kreieren. Wie auch immer man das nennt, es ist sehr hörenswert! Beginn ist um 20.30 Uhr, danach ist Monsieur Psycho-Jones an den Reglern, um euch bei Maison Mirage mit seiner verrückten Mischung aus (Achtung:)

DangerGlamDiscoWaveSurfAcidSpacePunkBeatRiot, den Kopf und die Beine zu verdrehen. Auf einen guten Abend!
Facebook
Tiefengrund



Ist euch immer noch nicht genug Auswahl? Dann haben wir noch was für euch: der Yachtklub macht wieder auf! Unter der Leitung von Hans Romanov wird diesen Sommer wieder am Main getanzt und gefeiert – das freut uns natürlich! Für die Eröffnung gibt es Unterstützung von Chris Wood & Meat aus dem Hause Freebase Records. Beginn ist ungefähr um 23 Uhr: packt die Badehose ein und haltet die Zehenspitzen ins Wasser!
Facebook
Gruppe Yachtclub



Am Samstag geht’s dann ins Silbergold, denn da ist wieder Fanklub angesagt! Dieses Mal heizen euch direkt drei DJs ein: Psycho Jones, leo.part und Cris! Bevor ihr ab 24 Uhr richtig mit dem Tanzen loslegen könnt, ist auch ab 21 Uhr  wieder Barabend mit Kicker, Tischtennis und Dart auf der Tanzfläche. Und Psycho Jones bringt nicht nur einen ganzen Sprinter voller Musik zum Auflegen mit, sondern präsentiert im Rahmen unseres Rundlauf Barabend auch sein Bingo Spiel. Wenn ihr zum Barabend kommt, zahlt ihr keinen Einritt, nach Mitternacht sind es wieder die üblichen 5 Euro.  
Facebook
Silbergold

Am Sonntag könnt ihr auch wieder einmal Wolfgang und Fakir in ganz Frankfurt lauschen, während die beiden bei Enter the Yellowstage ihre liebsten Songs und besten Überleitungen zu interessanten Fakten preisgeben. Schaltet ab 17 Uhr ein und genießt den Sonntag!
Vorschau:
08.04.2016 – Hang the DJ mit Fakir, Sassi & Sarah im Cave
15.04.2016 – Sie müssen der Wolf sein mit Frau Wolf & Sassi im Tiefengrund
16.04.2016 – Fanklub mit Cris & Sassi im Silbergold
Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: Balthazar – Applause (Pias Recordings, 2011)

Advertisements

Partynews KW39

Aloha!

Diese zauberhafte Woche ist bis zum Rand vollgepackt mit tollen Ausgehmöglichkeiten für euch: Montag könnt ihr im Wiesbadener Schlachthof Dan Mangan bewundern, Dienstag rocken Puts Marie für euch das Bett und Freitag findet wieder Hang the DJ mit Fakir und Ronson Jonson im Cave statt. Am Samstag könnt ihr wählen zwischen einem Besuch des Konzerts von The Handsome Family im Zoom, Sie müssen der Wolf sein, wo Frau Wolf und Sassi für euch im Tiefengrund auflegen, oder Digsy’s Dinner mit Mr. November und Motsch im Clubkeller. Uiuiui, wenn es da mal nicht viel zu sehen gibt!


Am Montag empfehlen wir euch einen Abstecher nach Wiesbaden zu machen, denn der großartige Dan Mangan spielt im Walhalla Spiegelsaal ein Solo-Konzert. Dieser umtriebige Kanadier hat neben seinen zwei JUNO Awards schon doppelt so viele eigene Platten im Schrank stehen, die zeigen, dass er eines der spannendsten Talente aus diesem Land ist. Angefangen bei barttragendem Wohlfühl-Folk zum Sehnsüchteln geht seine Entwicklung über orchestrierten Chamber-Pop zum letzten Album „Club-Meds“, auf dem er facettenreichen, elektronisch-durchsetzten Post-Rock mit Folk-Elementen verbindet. Und obwohl das wahrscheinlich seine schwer verdaulichste Platte ist, hat Dan Mangan noch nie besser geklungen. Seid gespannt darauf wie er die Songs solo umsetzt. Der Abend wird von Aidan Knight mit traumhaft emotionaler Musik gestartet. Das Konzert beginnt um 20 Uhr und kostet 12 Euro im VVK inklusive Anfahrt im gesamten RMV Gebiet!
Facebook
Schlachthof



Dienstag folgt gleich die nächste Konzertempfehlung: Puts Marie haben sich Das Bettfür ein fettes Konzert ausgesucht. Sie haben Kulturpreise en masse gewonnen und gelten als großartige Live-Band. Mainstream sind Puts Marie aus Biel dennoch nicht – dafür schräg, gutaussehend und einfach einmalig. Die Musik ist kaum beschreibbar. Mal klingen die Bieler nach Cabaret-Punk, dann werden Mörderballaden gespielt. Die Schweizer haben im Jahr 2007 ihr viertes Album beim Frankfurter Label Hazelwood herausgebracht und im Herbst vor einem Jahr veröffentlichten sie ihr aktuellstes Album „Masoch“ auf dem Lausanner Label Two Gentlemen (Nick Porsche, Young Gods, Sophie Hunger). Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr und ihr zahlt 13,10 Euro im VVK.
Facebook
Das Bett



Wie jeden zweiten Freitag ist auch diese Woche wieder im Cave Hang the DJ mit Fakirund Ronson Jonson. Sie bringen euch gute Laune mit einer Menge Indie und Alternative in den dunklen Keller – und natürlich werden auch die Cave-Classics nicht zu kurz kommen. Mit dieser Party schafft ihr den perfekten Start ins Partywochenende! Der Eintritt ist bis 23 Uhr frei, ab dann zahlt ihr 5 Euro und wir verlosen für die Party 2×2 Gästelistenplätze. Einfach bis Freitagmittag eine Mail mit dem Betreff „Hang“ und eurem Namen an info@ysss.de schreiben und Daumen drücken!
Facebook
The Cave



Der mit guten Ausgehmöglichkeiten vollgestopfte Samstag beginnt mit einem Pflichttermin für alternative Country/Americana Freunde, denn mit The Handsome Familyist eine der derzeit besten Bands des Genres im Zoom zu Gast! Vor einem Jahr wurde das hierzulande immer noch weitgehend unbekannte Duo aus Albuquerque, New Mexico von einem breiten Publikum zumindest mal wahrgenommen, als ihr Song „Far from Any Road“ als Titelsong des HBO Dramas True Detective ausgewählt wurde. Eine derartige Anerkennung war schon längst überfällig, nicht nur weil der Song eigentlich schon im Jahr 2003 erschien, sondern vor allen Dingen, weil die Band in ihrer nun schon über 20 Jahre währenden Geschichte neben diesem auch einige andere wirklich großartige Songs geschrieben hat. Das hat auch Andrew Bird gemerkt, dessen letztes Album komplett aus Coverversionen von Liedern des Ehepaars bestand. Wenn man auf gut geschriebene, storylastige Songs steht, ist das hier ein Pflichttermin! Ihr zahlt 20 Euro im VVK und Konzertbeginn ist um 20 Uhr!
Facebook
Zoom



Nach dem Konzert geht’s ins Tiefengrund zu Sie Müssen der Wolf SeinFrau Wolf und Sassi haben ihre Koffer voll mit zackigem Indie und Elektro gefüllt und werden euch ab 22 Uhr ordentlich einheizen. Schnürt euch die Tanzschuhe fest zu und feiert mit. Als kleines Sahnehäubchen ist der Eintritt für euch Tanzwütige den ganzen Abend frei. Es gibt also keinerlei Ausreden, wir sehen uns!
Facebook
Tiefengrund



Oder ihr kommt in den Clubkeller und lasst euch bei Digsy’s Dinner musikalisch verwöhnen! Motsch hat sich dieses Mal Mr. November als Unterstützung ins Boot geholt und beide werden für euch die Plattenteller mit saisonalen Köstlichkeiten und Klassikern aus der Indieküche anrichten – all you can dance! Los geht’s um 22.30 Uhr, ab 23 Uhr zahlt ihr 6 Euro (inkl. Garderobe). Wir verlosen auch hierfür 2×2 Gästelistenplätze! Einfach bis Samstagmittag eine Mail mit dem Betreff „Digsy“ und eurem Namen an info@ysss.de schreiben und euch selbst die Daumen drücken!
Facebook
Clubkeller

Vorschau:
09.10. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
20.10. – Empire Escape Afterparty mit Fakir und Sassi im Schon Schön
23.10. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: Aloha Input – Anysome (2013, Morr Music)

Partynews KW35

Hey there!

Diesen Dienstag spielen Interpol im Wiesbadener Schlachthof und in Mainz im Schon Schön könnt ihr Von Wegen Lisbeth bewundern. Mittwoch spielen die Allah-Las im Zoom und Freitag legen Ronson Jonson und Fakir wieder bei Hang the DJ für euch auf. Die Woche krönt dann Main Indie Cruise am Samstag.

Am Dienstag könnt ihr euch mal wieder auf ein Konzerthighlight freuen, denn da spielen Interpol im Wiesbadener Schlachthof. Die New Yorker Band, die vergangenes Jahr ihr gefeiertes, bereits fünftes Album „El Pintor“ rausbrachte, ist gerade ausgedehnt am Touren. Gerade live kann die Band um Paul Banks durch ihre düstere und minimalistische Atmosphäre nicht nur bei Joy Division Fans Punkte sammeln. Nach zahlreichen Festivalauftritten auf der ganzen Welt ist Interpol nun noch für zwei Clubkonzerte in Deutschland. Einlass ist um 19 Uhr und ihr zahlt 33€ im Vorverkauf und seid mit dem Ticket wieder kostenfrei im RMV-Gebiet unterwegs.

Ebenfalls am Dienstag könnt ihr in Mainz im Schon Schön mal wieder einem Gratis-Konzert beiwohnen, falls euer Geldbeutel zum Monatsende schon wieder etwas schmaler sein sollte. Dort spielt die Berliner Folkband Von wegen Lisbeth. Die Jungs schreiben leichte deutsche Texte und musikalisch erinnern sie uns an die Sterne, AnnenMayKantereit oder auch Madsen. Schaut vorbei und hört selbst – Einlass ist ab 21 Uhr und ihr zahlt keinen Eintritt.
Schon Schön 
Facebook


Auch am Mittwoch steht wieder ein schnieke Konzert auf der Tagesordnung: die Allah-Las spielen nämlich im Frankfurter Zoom. Wenn man bei den Allah-Las so reinhört fühlt man sich direkt in die späten 60er Anfang 70er versetzt. Dass die Band erst seit 2008 existiert und 2012 ihr Debüt herausbrachte, überrascht dann umso mehr. Musikalisch irgendwo zwischen Jefferson Airplane, Okta Logue und Tame Impala zu verordnen, sollen die Allah-Las ebenfalls gerade durch ihre Live-Qualitäten überzeugen. Wir sind gespannt! Los geht’s um 21 Uhr und ihr zahlt 18 Euro. Wenn ihr Glück habt könnt ihr allerdings 2×2 Gästelistenplätze bei uns gewinnen. Dafür müsst ihr nur eine Mail an info@ysss.de senden, in den Betreff packt ihr „Allah-Las“ und in die Mail euren Namen. Die Gewinner werden bis Mittwochnachmittag benachrichtigt.
Zoom
Facebook


HangtheDJTitelbild

Am Freitag könnt ihr im Cave wieder bei Hang the DJ um die Wette tanzen. Fakir und Ronson Jonson legen für euch ihre liebsten Indie-, Alternative-Hits und Cave Classics auf. Vor 23 Uhr ist der Eintritt frei danach zahlt ihr schlappe 5 Euro. Allerdings könnt ihr auch hier 2×2 Gästelistenplätze gewinnen, dafür müsst ihr nur eine Mail an info@ysss.de senden, in den Betreff packt ihr „Hang“ und in die Mail euren Namen. Die Gewinner werden bis Freitagabend benachrichtigt.
The Cave
Facebook


Am Samstag findet mal wieder die etwas andere Indieparty auf dem Main statt: der Main Indie Cruise. Die DJs von Britpop Strikes Again, Fanklub und Popshop vereinen ihre DJ-Kräfte und legen gemeinsam auf zwei Decks die schönsten Indie-, Britpop und Retrohits für euch auf. Wir tanzen zu guter Musik und trinken, schippern alle gemeinsam über den Main und feiern während die Sonne untergeht. Boarding ist ab 19 Uhr und ihr zahlt 18 Euro im Vorverkauf. Die Karten sind angeblich schon fast ausverkauft, also beeilt euch lieber!
Main Indie Cruise 2015
Facebook
Vorschau:
01.09. – Future Punx Afterparty mit Fakir und Sassi im Schon Schön
04.09. – Nägel mit Köpfen mit Fakir und Sassi im Clubkeller
06.09. – Enter the Yellowstage mit Fakir und Wolfgang auf radiox
11.09. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und dem Mann im Cave
15.09. – Aloa Input Afterparty mit Fakir und Sassi im Schon Schön
25.09. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
26.09. – Sie müssen der Wolf sein mit Frau Wolf und Sassi im Tiefengrund
02.10. – Nägel mit Köpfen mit Fakir im Clubkeller
09.10. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
20.10. – Empire Escape Afterparty mit Fakir und Sassi im Schon Schön
23.10. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave

Wie immer gibt es alle Infos zu unseren Veranstaltungen auch auf unserer Homepage www.ysss.de!

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: Allah-Las – Allah-Las (Innovative Leisure, 2012)

Partynews KW26 2015

Hey ihr Partytiger!

Das Southside haben wir einigermaßen gut überstanden, aber es geht direkt weiter mit der Fusion, so dass wir uns diese Woche für unsere Verhältnisse kurz fassen! Dienstag geht’s in den Schlachthof zu den großartigen Death from Above 1979 oder zu The Johnny Komet ins Schon Schön und am Samstag serviert Motsch im Clubkeller mal wieder Digsy’s Dinner!


Dienstag beginnt die Woche stark mit den mächtigen DEATH FROM ABOVE 1979 im Wiesbadener Schlachthof! Auf der Höhe des Discopunk-Revivals sorgte das Duo mit den Elefantennasen mit einer ersten EP für Furore. Damals noch ohne den Appendix 1979 im Schlepptau wurden sie von Presse und Fans gefeiert und bejubelt ob der unglaublich druckvollen und zugleich tanzbaren Noise-Pop/Post-Punk-Melange, die trotz aller düsterer Aggression unheimlich catchy klang. Nach gut 10 Jahren erleben wir nun eine nicht weniger furiose Wiederkehr! Ihr Trademarksound ist unüberhörbar, die Band aus Toronto nicht gealtert, sondern wirkt voller Tatendrang, eine Spur zeitgemäßer eventuell und weniger kantig, doch durchweg auf Highspeed und spielerisch exquisit. Den Abend eröffnen Demob Happy aus Newcastle. Einlass ist um 19 Uhr und ihr zahlt 18 Euro im VVk.
Schlachthof
Facebook

Auch das Schon Schön in Mainz beglückt am Deinstag wieder mit einem Konzert, dieses Mal sind THE JOHNNY KOMET aus Nürnberg zu Gast! Bei The Great Bertholinis schlug Frontman Oszkár Bertholini recht ruhige Töne an. Bei The Johnny Komet kann er den werten Hörer schon mal dazu veranlassen den Bürostuhl durch das geschlossene Fenster zu befördern. The Johnny Komet – drei Typen, die einfach Bock auf laute und schnelle Mucke haben, fusionierten und brachten das Album Ikita heraus, das einen ruckzug und sonnenbebrillt und mit Caprio in das sonnige San Francisco katapultiert. Auch hier: starke, kraftvolle Rocksongs die einen mächtig durchschütteln! Nach dem Konzert könnt ihr erstmal an der Bar Luft und Bier holen und dann geht’s auch gleich weiter bei Tuesday, I’m in Love!  Dieses Mal ist VVeber am Start und bringt euch eine volle Plattenkiste mit Soul, Wave und Rock ’n‘ Roll mit. Auch am Dienstag ist die Nacht nicht kürzer! Ihr zahlt außerdem natürich wieder keinen Eintritt.
Schon Schön
Facebook



Am Samstag wird im Clubkeller wieder Digsy’s Dinner aufgetischt! Die Hälfte des Jahres ist schon rum und wer genau aufpasst merkt, dass die Tage schon wieder kürzer werden. Also egal, ob nun der Sommer oder der schon wieder bevorstehende Winter gefeiert wird: Indie, Brits, Alternative, 60s, Punktrock. Chefkoch Motsch hat sich diesmal Miss Boo für den Service geladen! Los gehts ab 22.30 Uhr. Eintritt ab 23 Uhr 6.00 Euro. Davor könnt Ihr so rein und in Getränke investieren!
Facebook
Clubkeller

Vorschau:
30.06. – Slow Steve Afterparty mit Fakir im Schon Schön
03.07. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
05.07. – Enter the Yellowstage mit Fakir und Wolfgang auf radiox
07.07. – Nihiling Afterparty mit Fakir im Schon Schön
21.07. – Julie’s Haircut Afterparty mit Fakir im Schon Schön

Wie immer gibt es alle Infos zu unseren Veranstaltungen auch auf unserer Homepage www.ysss.de!

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Bürorotation:
Hot Chip – Why Make Sense / Sóley – We Sink / Adam Green – Friends of Mine / Arcade Fire – Funeral / The Beatles – Revolver / Bondage Fairies – Bondage Fairies / Florence and The Machine – How Big, How Blue, How Beautiful / Look See Proof – Between Here And There / Yeah Yeah Yeahs – It’s Blitz! / The Whitest Boy Alive – Dreams / Idlewild – Everything Ever Written / The Rapture – Echoes / Sizarr – Nurture / Circa Waves – Young Chasers / The Loved Ones – The Merry Monarch / Death Cab For Cutie – Kintsugi

Partynews KW18 2015

Hallo ihr Tanzvögel!

Diese Woche startet gleich heute mit dem Konzert von Dry the River & The Dope im Zoom, morgen laden wir euch ins Schon Schön zum Konzert von A Forest ein und bieten euch danach wieder tanzbaren Indie mit Fakir bei Tuesday I’m In Love. Donnerstag begrüßen wir euch bei Tanz Indie Mai mit Fakir, Leopard und Cris und Freitag macht Fakir mit Frau Wolf im Clubkeller mal wieder Nägel mit Köpfen. Außerdem spielen Love A in Wiesbaden und Egotronic im Zoom Samstag reisen wir dann nach Offenbach zu Fakir und Wolfgang die im Waggon auflegen und Sonntag lauschen wir den beiden dann gleich nochmal bei radio x.

Die Woche legt sich am Montag sofort heftig ins Zeug und bringt euch DRY THE RIVERzusammen mit THE DOPE ins Zoom! Erstere sollten so langsam jedem ein Begriff sein, der gerne opulenten Folk Rock hört. In diesem, zugegeben mittlerweile etwas breitgetretenen Genre, stechen die Songs von Dry the River als sorgfältige Konstrukte heraus, die ihre Struktur immer wieder Dynamisch in eine neue Richtung führen. Besonders beim Konzert geht das gehörig unter die Haut! Ein paar mal konnte man sich hierzulande schon von den hervorragenden Live-Qualitäten der Londoner ein Bild machen, beispielsweise beim Maifeld Derby. Sollte man auch dieses Mal nicht verpassen! Und auf jeden fall früh genug kommen, denn Vorband sind die nicht weniger großartigen Yellowstage Lieblinge von THE DOPE! Wir hatten das Duo Anfang des Jahres schon nach Frankfurt geholt und freuen uns natürlich dass sie so schnell wiederkommen. Eine der besten Livebands Deutschlands! Los gehts um 21 Uhr und ihr zahlt 15 Euro im VVK.Wir verlosen hierfür 2×2 Gästelisteplätze! Einfach noch schnell eine Mail mit dem Betreff „Dry the River“ an info@ysss.de schicken und Daumen drücken. Die Gewinner werden von uns benachichtigt (bitte auch im Spam-Ordner nachsehen.)
Facebook
Zoom
Dry the River – Lions Den, Live



Dienstag gibt es natürlich wieder ein Konzert im Mainzer Schon Schön, dieses mal mit A FORESTDie drei Musiker Arpen, Fabian Schuetze und Friedemann Pruss spielen in vielbeachteten Indie- und Electronica Projekten und haben sich zusammengefunden, um Dinge zu ändern. Die ungewöhnliche Besetzung aus zwei männlichen Stimmen, Schlagzeug, Synthesizern und Samples entwickelt mit den hörbaren Einflüssen aus Hip Hop, Electronica, Singer-Songwriter, Soul und Minimal Techno eine eigentümliche Anziehungskraft. Überzeugt euch selbst! Danach danach nicht gleich abhauen, denn esist wie immer noch Tuesday I’m in LoveFakir dreht die Regler auf Indierock, Pop und Indietronics, wozu ihr euch auf der Tanzfläche in den Dienstag verlieben könnt. Einlass ist bei freiem Eintritt um 21 Uhr.
Facebook
Schon Schön



Am Donnerstag bringt euch dann das alljährliche Fanklubspezial Tanz Indie Mai in den Maifeiertag! Das nächtliche Indie Kammerorchester besteht aus Fakir, Leo.part und Cris. Ob Gitarrenlastig oder Elektronisch, aus dem weiten Indieversum wird für jeden exzessiven Tanzstil was dabei sein. Kommt vorbei und tobt euch aus! Das ganze beginnt um 23.59 Uhr bei 5 Euro Eintritt, Ausschlafen Inklusive! So könnte eigentlich jeder Monat beginnen. Wir verlosen hierfür 2×2 Gästelisteplätze! Einfach bis Mittwoch Abend eine Mail mit dem Betreff „Tanz Indie Mai“ an info@ysss.de schicken und Daumen drücken. Die Gewinner werden von uns benachichtigt (bitte auch im Spam-Ordner nachsehen.)
Facebook
Silbergold



Freitag ist Feiertag! Also Kater abschütteln, wieder Tanzschuhe umschnüren und ab in den Clubkeller um dem Motto des Tages Ehre zu erweisen! Fakir hat sich für Nägel mit Köpfen dieses Mal die bezaubernde Frau Wolf mit ins Boot geholt und beide laden euch ein mit ihnen durch ein Meer aus Indie, Pop und Electronica zu schippern. Spirituosen gibt es reichlich und bis spät in die Nacht an der Bordbar, bis 23 Uhr ist die Überfahrt kostenlos, ab da zahlt ihr 6 Euro und könnt dafür auch euer Gepäck an der bewachten Garderobe abgeben. So sollte jeder Feiertag enden! Wir verlosen auch hierfür 2×2 Gästelisteplätze! Einfach bis Donnerstag Abend eine Mail mit dem Betreff „Nägel“ an info@ysss.de schicken und Daumen drücken. Die Gewinner werden von uns benachichtigt (bitte auch im Spam-Ordner nachsehen.)
Facebook
Clubkeller



Wer fleißig verfolgt, was wir so tun, wird bemerkt haben, dass wir große Fans der Band Love A sind, die am Freitag zusammen mit Koeter und Hey Ruin im Wiesbadener Schlachthof spielt! Die Punk-Band aus Trier hat soeben ihr neues Album Jagd und Hund veröffentlicht und weiß besonders live ihr Publikum zu überzeugen! Einlass ist um 19 Uhr, los geht’s um 20 Uhr und ihr zahlt 13 € an der Abendkasse und nur 10 € im Vorverkauf.
Facebook
Schlachthof



Außerdem spielen am 1. Mai noch Egotronic im Zoom! Na wenn da mal keine Steine fliegen! Für alle Rave-Punker unter euch sicherlich eines der Highlights des Jahres! Los geht’s um 20 Uhr und ihr zahlt 15 € im Vorverkauf aber auch hierfür verlosen wir 2×2 Gästelistenplätze! Einfach bis Donnerstag Abend eine Mail mit dem Betreff „Egotronic“ an info@ysss.de schicken und Daumen drücken. Die Gewinner werden von uns benachichtigt (bitte auch im Spam-Ordner nachsehen.)
Facebook
Zoom



Für den Samstag haben wir dann quasi eine Weltpremiere für euch! Bei Kater kriegen für Fortgeschrittene gibt Wolfgang zusammen mit Fakir im Waggon sein DJ-Debut! Ob das der Beginn einer weltbewegenden Karriere sein wird? Seit einigen Jahren präsentieren Fakir und Wolfgang die beliebte Radiosendung Enter The Yellowstage – Katerradio für Fortgeschrittene. Nur wie erreicht man diesen transzendenten Zustand des fortgeschrittenen Katers? Bisher schwiegen die Sendemacher darüber. Doch am Sa. den, 02.05.2015 im Waggon Offenbach wird dieses Grals ähnlich behütete Geheimnis endlich gelüftet. Los geht es so gegen 21 Uhr und ihr zahlt keinen Eintritt.
Facebook
Waggon



Um dann diese Hammerwoche ausklingen zu lassen gehen Wolfgang und Fakir direkt zu radiox und machen das selbe wie jeden ersten Sonntag im Monat! Enter the Yellowstage – Katerradio für fortgeschrittene von 17-18 Uhr.
Facebook
radiox

Vorschau:
05.05. – Hurricane Dean Afterparty mit Fakir im Schon Schön
08.05. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
19.05. – Tora Afterparty mit Fakir im Schon Schön
26.05. – The End Men Afterparty mit Fakir im Schon Schön

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Bürorotation:
Sufjan Stevens – Carrie & Lowell / Circa Waves – Young Chasers / The Loved Ones – The Merry Monarch / RDGLDGRN – Red Gold Green / Baddies – Do The Job / Will Butler – Policy / Death Cab For Cutie – Kintsugi / Children – Leaving Home

Partynews KW8 2015

Ei Gude!

Diese Woche geht es etwas gediegener zu, aber nur, damit ihr euch von wilden Karnevalsparties erholen und euch auf die nächste Partywoche vorbereiten könnt:
Am morgigen Dienstag könnt ihr bei Tuesday, I’m in Love mit Fakir im Schon Schön in Mainz zu Indieklängen eure Hüften wackeln lassen.
Freitag seid ihr im Silbergold beim Fanklub mit Leo.Part und Chris gern gesehen und Sonntag reisen wir zu We Were Promised Jetpacks nach Wiesbaden in den Schlachthof.

Am Dienstag gibt’s im Mainzer Schon Schön quasi eine Rosenmontags-Aftershowparty bei Tuesday, I’m in Love. Hier bietet sich der Tresen allen an, die nach dem Trubel der letzten Tage erstmal ein Konterbier brauchen und die Tanzfläche breitet sich vor denen aus, die auch am Faschingsdienstag feierwütig sind. Für alle spielt Fakir in gewohnter Manier heiße Tracks aus allen Galaxien des Indie-Universums. Kommt vorbei um den Karneval ordentlich zu verabschieden und sagt Hallo! Beginn ist um 21 Uhr, Eintritt ist frei.
Schon Schön

Packt eure Tanzschuhe aus und hüpft Freitag ins Silbergold. Hier legen leo.Part und Chris ab 24 Uhr beim Fanklub auf und locken euch mit gitarrenlastigem Indierock auf die Tanzfläche. Der Eintritt kostet 5 Euro.
Facebook
Silbergold

Sonntag findet für uns im Wiesbadener Schlachthof eines der Konzerthighlights des Monats statt, denn We Were Promised Jetpacks geben sich in der Räucherkammer die Ehre! Wer seit ihrem Debut Album von 2009 in einem Indieclub unterwegs war wird sicher schonmal die Fäuste und Lungenflügel zu „Quiet Little Voices“ geballt haben. Außerhalb der Clubs ging die Entwicklung der Schotten stetig weiter: Wo sie sich auf ihrem ersten Album noch leise anschlichen, um mit breitem Glockenspieleinsatz von Höhepunkt zu Höhepunkt zu springen, drehten sie auf ihrem Folgealbum die Maschinerie aus Gitarre und Schlagzeug ordentlich auf, um dem Glockenspiel Lebewohl zu sagen. Die Melodien wurden ernster, das Tempo schneller und das ausholende Gitarrenspiel rauer, ohne dabei an Detailverliebtheit zu verlieren. Ende letzten Jahres veröffentlichten die vier bzw. fünf Jungs dann ihr Drittwerk „Unraveling“, auf dem die Band durch natürliche Selektion um einen Keyboarder gewachsen ist. Die Stimme des Sängers verlor einiges ihrer anfänglichen Verletzlichkeit und zeugt nun von einer selbstbewussten Reife. Das Ergebnis ist ihr bisher möglicherweise bestes Album. Ganz große Kunst! Vorband ist die deutschsprachige Indiepunk Band Astairre, die ihr euch ebenfalls auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Einlass ist um 19 Uhr und ihr zahlt 18 Euro im Vorverkauf (inkl. Bus & Bahn – falls ihr nicht mit Raketenrucksäcken angereist kommt…).
Facebook
Schlachthof

Vorschau:
24.02. – Brothers of Santa Claus Afterparty mit Fakir im Schon Schön
27.02. – Fanklub mit Fakir und grrr! im Silbergold
03.03. – Krahnstøver Afterparty mit Fakir im Schon Schön
10.03. – There Comes Silence Afterparty mit Fakir im Schon Schön
24.03. – Isolation Berlin Afterparty mit Fakir im Schon Schön

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Bürorotation:
Kate Nash – Girl Gang / Motorama – Poverty / Amy Winehouse – Lioness: Hidden Treasures / Carl Barat & the Jackalls – Let It Reign / The Subways – The Subways / Arctic Monkeys – Favourite Worst Nightmare / Gorillaz – The Fall / Jack White – Blunderbuss / Ramones – Ramones / Turbostaat – Vormann Leiss / Hot Chip – The Warning / Findus – Vis A Vis

Partynews KW6 2015

Hallo Kumpanen!

Fakir hat sich ordentlich warm gemacht und wird diese Woche gleich zwei Mal im Clubkeller eingewechselt. Am Donnerstag gibt’s Nägel mit Köpfen, am Freitag wird bei FluXX’n’Fuzz ausgeholfen. Außerdem interessant: Der FFM Comedy Slam in der Old Fashioned Bar und Trümmer im Schon Schön am Freitag und wer am Samstag bei Alt-J war geht danach zu BSA ins Nachtleben.

Am Donnerstag geht’s wieder in den Clubkeller, denn Fakir springt spontan ein und macht so endlich mal wieder Nägel mit Köpfen und haut euch Indiedance und Elektropunk um die Ohren, bis die Hüften glühen. Los geht’s ab 22:30 Uhr und ihr zahlt wie immer unter der Woche keinen Eintritt!
Facebook
Clubkeller

Freitag bleiben wir dann einfach direkt im Clubkeller, denn Fakir hilft bei unseren Freunden von den AmpBoys aus. Ronson Jonson hat sich seine Dienste für FluXX’n’FuZZ gesichert, und haut dabei Indiehits, Indietronics und Partyclassics raus! Los geht’s ebenfalls um 22:30 Uhr und ihr zahlt 6 € Eintritt (inkl. Garderobe).
Facebook
Clubkeller

Bevor ihr in den Clubkeller einkehrt, könntet ihr allerdings auch noch mal in der Old Fashioned Bar vorbeischauen! Bei der fünften Staffel des FFM Comedy Slams werden eure Lachmuskeln aufs Äußerste strapaziert. Los geht’s pünktlich gegen viertel vor 10 und ihr zahlt keinen Eintritt.
Facebook
Old Fashioned Bar

Für die Mainzer unter euch empfehlen wir einen Abstecher ins Schon Schön, denn mit Trümmer kommt eine der größten deutschen Punkhoffnungen in die Landeshauptstadt! Fans von Messer, Turbostaat und Konsorten kommen hier voll auf ihre Kosten! Einlass ist um 20 Uhr und ihr zahlt 13 € an der Abendkasse.
Facebook
Schon Schön

Am Samstag ist dann mal wieder Britpop Strikes Again im Nachtleben angesagt. Why-T und Lotta in the Sky versorgen euch mit aktuellem Britpop, Indie und Rockhits. Los geht’s um 23 Uhr und ihr zahlt 5 € Eintritt.
Facebook
Nachtleben

Vorschau:
17.02. – Tuesday I’m in Love mit Fakir im Schon Schön
24.02. – Brothers of Santa Claus Afterparty mit Fakir im Schon Schön
27.02. – Fanklub mit Fakir und leo.Part im Silbergold

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Bürorotation:
Cajun Dance Party – The Colorful Life / Console – Herself Remixes / Born Ruffians – Red, Yellow & Blue / Ezra Furman – The Year of no Returning / Ezra Furman & The Harpoons – Mysterious Power / Moss – Ornaments / Mounties – Trash Rock Legacy / Fanfarlo – Reservoir / Gorillaz – Gorillaz