Partynews KW15

Hallo Partyäffchen!

Die Feierwoche startet mit dem heutigen Konzert von Kakkmaddafakka im Wiesbadener Schlachthof. Freitag legen Frau Wolf und Sassi für euch im Tiefengrund bei Sie müssen der Wolf sein auf und Samstag könnt ihr Cris und Sassi im Silbergold beim Fanklub lauschen. Außerdem spielen am Sonntag Locas in Love im Hafen 2 und Stereo Total im Mousonturm.


Am heutigen Dienstag haben wir einen besonderen Konzerthappen für euch: Kakkmaddafakka spielen im Wiesbadener Schlachthof und haben auch noch die phänomenalen Satellite Stories als Vorband ins Boot geholt. Bei den Norwegern Kakkmaddafakka ist der spaßige Name Programm: die Songs als auch Shows sprühen nur so vor guter Laune, Spaß und Energie. Die Jungs stehen live teilweise mit bis zu zwölf Mann auf der Bühne und haben dabei ordentlich Power. Ihre Ohrwurmsongs präsentieren sie mit gewohnter Fröhlichkeit, sodass kein Fuß still stehen bleibt. Auch Satellite Stories, eine der besten Indiebands die Finnland aktuell zu bieten hat, solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Einlass ist ab 19 Uhr, los geht’s um 20 Uhr und ihr zahlt 25€ an der Abendkasse.
Facebook
Schlachthof


Am Freitag ist es endlich wieder so weit: Sie müssen der Wolf sein mit Frau Wolf und Sassi findet wieder im Tiefengrund statt. Die beiden Mädels haben sich richtig in Schale geworfen und überraschen euch mit ihren liebsten Indietronic und Elektrohits. Kommt vorbei, habt Spaß und tanzt, bis eure Socken qualmen. Los geht’s um 22 Uhr und ihr zahlt nur 2 Euro Eintritt!
Facebook
Tiefengrund



Wer immer noch nicht genug vom Feiern und / oder von Sassi hat, der kann sich am Samstag auf den Weg ins Silbergold machen, denn dort gibt’s bei Fanklub wieder alles was euer Indieherz begehrt. Cris hat dieses Mal Sassi eingeladen und die beiden spieln Indie, Britpop und Rock für euch und freuen sich dabei über jeden der tanzt, lacht und Spaß hat. Los geht’s ab 23 Uhr und ab 24 Uhr zahlt ihr dann 5 Euro Eintritt.
Facebook
Silbergold


Wer die Woche entspannt bei einem Konzert ausklingen lassen möchte, der hat hier gleich zwei zur Auswahl – wer möchte schafft es zeitlich sogar, beide unter einen Hut zu bekommen.
Die Locas in Love spielen nämlich schon ab 16 Uhr im Offenbacher Hafen 2 und bringen als Support Rats mit. Die vier Kölner, welche sich nach einer Comicserie benannt haben, standen sogar schonmal mit The National auf der Bühne. Genremäßig lassen sie sich zwischen Singer-/Songwriter, Noisefolk und Indierock verorten und die vier haben bereits ihre siebte Platte rausgebracht. Lasst euch verzaubern und seid ab 16 Uhr im Hafen 2, bei Sonnenschein gibt’s ein kostenloses Open Air Konzert, bei Regen zahlt ihr schlappe drei Euro Eintritt, Kinder dürfen allerdings immer noch umsonst dabei sein!
Facebook
Hafen 2



Wer sich spurtet, der kann danach noch Stereo Total im Mousonturm in Frankfurt erleben. Das Duo macht eine Mischung aus Rock’n’Roll, Avantgarde und Trash und bleibt dabei irgendwie erfrischend elektronisch. Das allein klingt schon spannend, allerdings auch, dass sie im März erst ihre neuste Platte Les Hormones herausgebracht haben und dass diese immer nur in kleinen Mengen unter kleinen Labels produziert werden. Lasst euch live in eine ganz andere Musikwelt entführen und genießt die Andersartigkeit. Als Support spielt der Franzose Maurice De La Falaise, los geht’s um 20 Uhr und ihr zahlt 21 Euro an der Abendkasse.
Facebook
Mousonturm

Vorschau:
19.04.2016 – Tueday I’m In Love mit Fakir & Sassi im Schon Schön
22.04.2016 – Hang the DJ mit Fakir & Ronson Jonson im Cave
26.04.2016 – Tueday I’m In Love mit Fakir & Sassi im Schon Schön
Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: The Rapture – Echoes (2003, Vertigo Records)

Werbeanzeigen

Partynews KW10

Hallo Partypeople!

Die Arbeitswoche neigt sich dem Ende, die Partywoche beginnt: am heutigen Donnerstag spielen für euch I am oak in der Brotfabrik und morgen empfehlen wir euch das Cave aufzusuchen und mit Ronson Jonson & Fakir bei Hang the DJ abzufeiern. Sonntag spielen Boy im ausverkauften Schlachthof und die Luminale eröffnet für die nächsten fünf Tage ihr Lichtspiel in der Stadt.


Am Donnerstag sind die rastlosen I AM OAK mal wieder in der Gegend, dieses Mal in der Brotfabrik! Der Songwriter Thijs Kuijken ist mit seiner Band wohl neben den Freunden von The Black Atlantic einer der in Deutschland meistgereisten Niederländer. Seiner stetig wachsenden Anhängerschaft hat er dieses Mal das neue, in Finnland aufgenommene Album Nowhere Or Tammensaari mitgebracht. In einer Kritik heist es darüber: „Der Klang des Albums ist sehr ruhig, meist reduziert auf akustische Gitarren und subtile Schlagzeug-Arrangements mit gelassenem Gesang, der durch die lyrischen Beobachtungen führt“. Berührende Musik ohne Zweifel, die immer wieder einige Vergleiche wie Iron & Wine, Sufjan Stevens und Bon Iver heraufbeschwört und dennoch einen ganz eigenen Klang hat. Wer sich also in dieser Richtung Zuhause fühlt sollte sich das mal anschauen! Abenkasse gibt’s für 15 Euro und der Beginn ist um 20 Uhr.
Brotfabrik
Facebook



Freitag empfehlen wir euch eure Tanzbeinchen ins Cave zu schwingen, denn zwei Wochen sind um und es ist wieder Hang The DJ angesagt! Startet in das Wochenende mit feinstem Indierock, Indietronics und Cave Classics von Ronson Jonson & Fakir, schwitzt beim Tanzen den Alltagsstress raus und vergesst nicht genug zu trinken! Bis 23 Uhr zahlt ihr keinen Eintritt und danach auch nur 5 Euro. Natürlich verlosen wir auch wieder 2×2 Gästelisteplätze. Dafür einfach bis Freitag, 16 Uhr eine Mail mit Betreff Hang an info@ysss.de schicken und Daumen drücken! Die Gewinner werden per Mail benachichtigt. Kommt vorbei und sagt mal Hallo!
Facebook
The Cave



Pünktlich zum besonderen Wochenendausklang fäng in Frankfurt & Offenbach am Sonntag das Lichterfest Luminale an. Bei der Biennale der Lichtkultur werden von verschiedenen internationalen Künstlern und Architekten urbane Lichtlandschaften inszeniert. Lasst euch in der ganzen Stadt von Design-Objekten, Kunstwerken, Projektionenen und Performances faszinieren – das riesige Programm spricht für sich! Vom 13. bis 18. März fahren die kostenlosen Festivalbusse ab 18 Uhr im 15-Minuten-Takt bis ca. 1 Uhr und ihr könnt ein- und aussteigen wo ihr wollt. Tolle Sache!
Luminale Programm pdf
Facebook


Zuletzt ein kleiner Hinweis: das Konzert der sympatischen Senkrechtstarter BOY im Wiesbadener Schlachthof am Sonntag ist ausverkauft! Kommt früh genug, damit ihr den Support Small Fires nicht verpasst. Viel Spaß allen, die ein Ticket ergattert haben!
Schlachthof
Facebook
Vorschau:
15.03.2016 – Tuesday I’m In Love mit Fakir & Sassi im Schon Schön
19.03.2016 – Nägel mit Köpfen mit Fakir & Sassi im Tiefengrund
25.03.2016 – Hang the DJ mit Ronson Jonson & Fakir im Cave
29.03.2016 – Tuesday I’m In Love mit Fakir & Sassi im Schon Schön
15.04.2016 – Sie müssen der Wolf sein mit Frau Wolf & Sassi im Tiefengrund
16.04.2016 – Fanklub mit Cris & Sassi im Silbergold

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: Slaves – Are You Satisfied? (EMI, 2015)

Partynews KW49

Hey Tanztiere!

Für Freitag empfehlen wir euch gleich drei super Ausgehmöglichkeiten: im Silbergold legen Fakir und Cris bei Fanklub auf, im Cave könnt ihr bei Hang the DJ mit Ronson Jonson und dem Mann aus Albuquerque um die Wette tanzen und in Wiesbaden spielen an diesem Abend Refused im Schlachthof. Samstag gibt’s zudem noch ein tolles Konzert im Hafen 2, denn da sind Honne zu Gast. Sonntag könnt ihr das Wochenende wieder schön ausklingen lassen, indem ihr Wolfgang und Fakir bei Enter the Yellowstage auf radiox lauscht.

 FANKLUB

Am Freitag empfehlen wir euch – nachdem genug Glühwein gebechert wurde – ein paar Meter die Zeil runter ins Silbergold zum Fanklub zu gehen! Für alle Gitarrenfreunde spielen Fakir & Cris ab Mitternacht eine bunte Mischung aus Neuentdeckungen und alten Indieperlen zum Glücklichtanzen. Außer mit Glühwein könnt ihr euch allerdings vorher auch direkt im Club aufwärmen, denn es ist wieder Barabend mitsamt Tischtennisplatte und Dartscheibe. Solange gespielt wird, ist freier Eintritt und ab 0 Uhr zahlt ihr dann auch nur 5 Euro Eintritt. Außerdem verlosen wir natürlich 2×2 Gästelisteplätze! Einfach bis Donnerstagabend eine Mail mit Betreff „Fanklub“ an info@ysss.de schicken und Daumen drücken! Wir sagen euch Freitag Bescheid, falls ihr unter den Gewinnern seid. Viel Glück!
Facebook
Silbergold


HangtheDJTitelbild
Für die Härteren unter euch empfehlen wir einen Gang in die Gewölbe des Caves, wo Ronson Johnson euch mit dem Mann aus Albuquerque bei Hang The DJ zum Zappeln bringt. Wie jede zweite Woche bekommt ihr hier bis zum Morgengrauen Indie, Alternative und Cave Classics zum Mittanzen und Mitgröhlen um die Ohren geballert. Bis 23 Uhr ist der Einritt frei, danach zahlt ihr nur 5 Euro! Auch hier verlosen wir 2×2 Gästelisteplätze! Einfach bis Donnerstagabend eine Mail mit dem Betreff „Hang“ an info@ysss.de schicken und Daumen drücken! Freitag bekommt ihr dann Bescheid falls ihr unter den Gewinnern seid. Auch euch viel Glück!
Facebook
The Cave


REFUSED
In Wiesbaden steht außerdem noch ein besonderes Konzert an, denn die legendäre Schweizer Hardcoreband Refused verschlägt es in den Schlachthof! Nach einer Pause von drei Jahren erschien Ende Juni dieses Jahres mit „Freedom“ ihr nunmehr viertes Studioalbum, das erste seit dem 17 Jahre alten Klassiker „The Shape Of Punk To Come“. An Intensität und Brachialität hat die zum Quartett geschrumpfte Formation nichts eingebüßt. Im Gegenteil, ihre Konzerte beweisen, wie zeitlos grandios sie nach wie vor agieren. Wie oft und wie lange sie noch unterwegs sein werden, kann man nie wissen, also lasst euch das nicht entgehen! Ihr zahlt 25 Euro (inkl. Nahverkehr) im VVK, Einlass ist 19 Uhr und als Vorband werden euch Failure einheizen!
Facebook
Schlachthof


HONNE
Am Samstag gibt es mal wieder ein feines Konzert im Offenbacher Hafen 2: die futuristic Soul Band Honne spielen! Erinnernd an 90er Jahre R&B Hymnen, gepaart mit neuen, ganz eigenen und innovativen Einflüssen haben Honne im letzten Jahr für Furore gesorgt und klettern auf der Karriereleiter steil nach oben. Nachdem sie im Frühjahr 2015 bereits Shootingstar Kwabs auf seinen Konzerten in Deutschland und dem Rest Europas begleiteten, außerdem im Mai eine ausverkaufte Einzelshow in Berlin spielten, kommen die beiden in London lebenden Nachwuchskünstler nun für ihre eigene Headline Tour zu uns und geben vier Konzerte. Hört euch mal rein, es lohnt sich! Tickets gibts für 15 Euro im VVK und der Einlass ist um 20 Uhr.
Facebook
Hafen 2


H60A1391
Am Sonntag könnt ihr dann gemeinsam mit Wolfgang und Fakir bei Enter the Yellowstage Nikolaus feiern. Die beiden spielen für euch Songs, die ihnen aktuell im Kopf herumschwirren und freuen sich, wenn ihr ihnen beim babbeln auf radiox lauscht. Ab 17 Uhr geht’s los – schaltet ein.
Facebook
radiox

andere Konzerte diese Woche:
Freitag: SIZARR / SEARCH YIU – Schlachthof Wiesbaden – Infos hier.

Party Vorschau:
08.12.2015 – Tuesday I’m In Love mit Fakir und Sassi im Schon Schön
15.12.2015 – Tuesday I’m In Love mit Fakir und Sassi im Schon Schön
18.12.2015 – Hang the DJ mit Fakir und Ronson Jonson im Cave
26.12.2015 – Nägel mit Köpfen mit Fakir und Sassi im Tiefengrund
29.12.2015 – Tuesday I’m In Love mit Fakir und Sassi im Schon Schön
31.12.2015 – Guten Rutsch im Silbergold

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

 

Platte der Woche: Babyshambles – Sequel To The Prequel (Parlophone, 2013)

Partynews KW48

Na ihr Feiermolche!

Die Partywoche ist bis unter’s Dach voll mit guten Ausgehmöglichkeiten. Los geht’s am morgigen Dienstag mit L’Aupaire im Mainzer Schon Schön. Donnerstag legen Das kleine dicke Mädchen & Kati Katze im Tiefengrund bei Audiolith im Hotel van Cleef für euch auf und im Schlachthof spielen Rangleklods. Freitag bis Sonntag findet im Mousonturm das Reflecta Rethink your World Filmfestival und der Handmade/Upcycling/2ndHand-Markt statt. Samstag gibt’s gleich vier empfehlenswerte Ausgehmöglichkeiten: Bushfire & Flood spielen im Cave ein Ärzte ohne Grenzen-Benefizkonzert, Motsch und Maxwell Rose legen bei Digsy’s Diner im Clubkeller auf, Roosevelt spielen im Zoom und in der Pik Dame findet am Boogie Nights 22 mit Florian Keller, Pedro Kopp und Weller statt.


Am Dienstag sind L’Aupaire im Mainzer Schon Schön zu Gast. Anfang 2013 lud der Sänger und Multiinstrumentalist Robert Laupert aus Gießen sein Hab und Gut in einen Transporter und fuhr nach Budapest um ein halbes Jahr in der relativen Einsamkeit der fremden Stadt seine eigene Musik entstehen zu lassen. Dort haben geheimnisvoll wirkende Lieder den Anfang genommen, er singt mal zart und nahbar, mal mit der gutturalen Gebrochenheit der alten Bluesmeister. Sicher einer der spannendsten Acts der Region! Tickets kosten 10 Euro im VVK und das Konzert beginnt um 21.30 Uhr! Im Anschluss sind Fakir und Sassi wieder für die Afterparty zuständig und heizen euch in gewohnter Manier mit den zackigsten Songs aus der Indiewelt ein. Wer richtig tanzen können will, muss auch unter der Woche üben! Zu Tuesday I’m in Love, nach dem Konzert, ist der Eintritt frei.

Facebook
Schon Schön



Donnerstag findet im Tiefengrund mal wieder Audiolith im Hotel van Cleef mit Das kleine dicke Mädchen und Kati Katze statt. Die beiden legen für euch die coolsten Bands der beiden Label aus dem Veranstaltungsnamen auf und ihr müsst nur noch dazu feiern. Los geht’s ab 20 Uhr und ihr zahlt keinen Eintritt.
Facebook
Tiefengrund



Falls ihr Donnerstag mal wieder Lust auf ein richtig gutes Konzert habt, könnt ihr Rangleklods im Wiesbadener Schlachthof bewundern. Die erklärten Vorbilder des Elektro-Duos sind so vielseitig wie ihre Musik selbst: Burials Industrial-Klanglandschaften, David Bowies Drang nach Herausforderungen, die Talking Heads der Brian Eno-Phase, Dan Snaiths (Caribou) Fähigkeit, das Elektronische organisch zu wenden – all das kann man in ihrem Sound wiederfinden. Nach einer langewährenden Studiozeit ist im Mai nun bereits das zweite Album der Dänen erschienen, das sie nun zum ersten Mal in den Schlachthof führt. Einlass ist um 20 Uhr und Tickets bekommt ihr für 17 Euro im VVK (Inklusive Bus & Bahn). 
Facebook
Schlachthof



Ab Freitag bis Sonntag könnt ihr das Reflecta Rethink your World Filmfestival im Mousonturm besuchen. Passend dazu findet auch der Handmade/Upcycling/2ndHand-Markt beim Festival statt. Dort gibt es für euch allerlei Fair-Hergestelltes aus kleinen Manufakturen, von Jungdesignern und Vintage-Schätze. Der Eintritt ist kostenlos, es darf gern gespendet werden.
Facebook



Samstag sind Roosevelt im Zoom zu Gast. Hinter Roosevelt steckt der junge Kölner Marius Lauber, der offenbar irgendwo ein Geheimrezept liegen hat, wie man aus nerdigen Synthesizer-Sounds, knackigen Basslinien und unverschämten Grooves solche Megasongs zusammenzimmert. Viele wichtige Musikmenschen haben das früh erkannt: Roosevelt veröffentlicht beim hippen Londoner Label Greco-Roman und ist schon fast Stammgast auf Europas angesagtesten Festivals. Wenn euer Herz für Caribou schlägt, wird es hier sicher bestens mitschlagen! Einlass ist um 19.30, Support sind Coma und Tickets bekommt ihr für 16,10 Euro im VVK.
Facebook
Zoom 



Samstag spielen auch Bushfire & Flood im Cave, die sich gemeinsam mit dem Club und der Reihe Concerts Malades einen besonderen Abend ausgedacht haben: ein tolles Benefizkonzert für Ärzte ohne Grenzen! Die Darmstädter Heavy-Blues-Rock Institution Bushfire trifft auf die Frankfurter Rockband Flood und beide versprechen euch so für den guten Zweck so richtig durchzurocken. Dabei stellt das Cave-Team die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung und Bands und Helfer sind ehrenamtlich unterwegs. Finden wir wirklich großartig! Um mitzumachen, müsst ihr am Eingang einfach mindestens 10 Euro für Ärzte ohne Grenzen spenden, die Treppe runterwackeln und abrocken – los geht’s um 20 Uhr!
Facebook



Im Clubkeller ist Samstag mal wieder Digsy’s Diner mit Motsch und Maxwell Rose. Die beiden hauen euch ihre liebsten Indiesongs, Britpophymnen und Punkrockknaller um die Ohren und hoffen, dass ihr ordentlich dazu abtanzt. Ab 23 Uhr zahlt ihr 6 Euro Eintritt (inklusive Garderobe) davor kommt ihr umsonst rein!
Facebook
Clubkeller



Im Pik Dame findet am Samstag Boogie Nights 22 mit Florian Keller, Pedo Knopp Weller statt. Vom Trio gibt’s die ganze Nacht eine höchst tanzbare Mischung aus sexy Soul, dirty Disco, heavy Hip Hop, fantastic Funk & bangin‘ Boogie! Los gehts ab 23 Uhr! Viel los für einen Tag – da fällt das Entscheiden schwer!
Facebook

andere Konzerte diese Woche:
24.11. DIE NERVEN // LEVIN GOES LIGHTLY – Oettinger Villa Darmstadt, Infos hier
Party Vorschau:
04.12.2015 – Fanklub mit Fakir und Cris im Silbergold
08.12.2015 – Tuesday I’m In Love mit Fakir und Sassi im Schon Schön
15.12.2015 – Tuesday I’m In Love mit Fakir und Sassi im Schon Schön
18.12.2015 – Hang the DJ mit Fakir und Ronson Jonson im Cave
26.12.2015 – Nägel mit Köpfen mit Fakir und Sassi im Tiefengrund
29.12.2015 – Tuesday I’m In Love mit Fakir und Sassi im Schon Schön
Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: EL VY – Return to the Moon (4ad/Beggars Group, 2015) 

Partynews KW47

Halli Hallo!

Freitags gibt’s gleich zwei super Ausgehtipps: Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave und Fanklub mit Cris und Tracy Jacke im Silbergold. Samstag ist John Bramwell im Wiesbadener Schlachthof zu Gast und Sonntag treten die Wave Pictures im Nr. 2 Records Plattenladen auf.

HangtheDJTitelbild
Am Freitag gibt’s im Cave mal wieder Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir für euch. Die beiden legen im Keller ihre liebsten Indie- und Rocksongs, aber auch gute alte Cave Classics für euch auf. Bis 23 Uhr zahlt ihr keinen Eintritt und danach auch nur 5 Euro. Ihr könnt allerdings auch an unserer Verlosung für 2×2 Gästelistenplätze teilnehmen. Dafür müsst ihr nur bis Freitagmittag eine Mail an info@ysss.de senden, „Hang“ in den Betreff packen und euren vollständigen Namen in die Mail schreiben. Wir benachrichtigen euch per Mail, falls ihr gewonnen habt.
Facebook
The Cave


12227759_890108047710300_5782882435728866874_n
Ebenfalls am Freitag findet im Silbergold mal wieder Fanklub statt. An diesem Abend legen für euch Cris und Tracy Jacks aus Berlin auf. Freut euch auf einen bunten Mix aus Indie, Alternative und Indietronics und tanzt mit den beiden um die Wette. Zwischen 20 und 23 Uhr könnt ihr euch wieder zum Kneipensport im Silbergold einfinden (ohne Eintritt zu zahlen), ab 0 Uhr legen die beiden dann für euch auf und ihr zahlt 5 Euro Eintritt.
Facebook
Silbergold


11731691_883288778391532_548420705450668477_o
Am Samstag ist I Am Kloot Frontmann John Bramwell solo im Schlachthof in Wiesbaden zu Gast. Man könnte behaupten, dass er einer der besten Texter ist, welche gerade so unterwegs sind, ohne zu übertreiben. Sein Soloprogramm ist schon lange von seinem Bandprojekt losgelöst, auch wenn er immer wieder ein paar alte Songs aufleben lässt. Auf dem Phono Pop dieses Jahr hat er eines der  besten Solokonzerte abgeliefert, deswegen kann man sich jetzt schonmal richtig freuen, dass er so bald wieder in unsere Gegend kommt. Jeder Vergleich mit anderen Größen des Genres wäre nicht wirklich zutreffend, also überzeugt euch selbst! Karten gibts schon für 15 Euro im VVK, wie immer inklusive Nahverkehr. Los gehts um 19:30 Uhr mit dem Support Dave Fidler.
Facebook
Schlachthof


WAVE
Am Sonntag hat Frankfurts Lieblinsplattenladen Nr. 2 Records mal wieder einen besonderen Instore Gig auf die Beine gestellt: die Wave Pictures kommen nach Frankfurt. Die Kultband aus London spielt wunderbar polternden Folk mit besonderen Texten und hat sich auf unzähligen Konzerten in eine schwer zu zählende Anzahl von Herzen gespielt. Besser kann man einen Sonntagnachmittag nicht verbringen! Los geht’s um 16 Uhr mit dem Support Erich Schmitt aus Frankfurt, Einlass ist eine Stunde früher bei 12 Euro Eintritt. Kaffee, Kuchen und Bier kann in den umliegenden Kiosks und Bars gekauft und im Laden verzehrt werden. Kommt vorbei!
Facebook
Nr. 2 Records

andere Konzerte diese Woche:
18.11. MS MR / SARA HARTMAN – Batschkapp, Infos hier
19.11. TONBANDGERÄT / DOMI, BADE! – Nachtleben, Infos hier 
20.11. GARY CLARK JR. / BLACK PISTOL FIRE- Gibson, Infos hier

Party Vorschau:
24.11. – L’Aupaire Afterparty mit Fakir und Sassi im Schon Schön

26.12. – Nägel mit Köpfen mit Fakir und Sassi im Tiefengrund

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: Eagles Of Death Metal – Zipper Down (Downtown Recordings, 2015)

Partynews KW46

He Zaubervögel!

Die Feierwoche beginnt am Donnerstag mit dem Konzert von Ryan O’Reilly im Ponyhof und Tocotronic im Schlachthof. Samstag empfehlen wir euch den 10. Vinylflohmarkt im ExZess und danach Nägel mit Köpfen mit Fakir und Sassi im Tiefengrund aufzusuchen.


Am Donnerstag spielt der Singer/Songwriter Ryan O’Reilly im Ponyhof. Mit 18 verließ er die Schule, um sich ins Getümmel der blühenden Musikszene Torontos zu werfen. Nach hunderten Auftritten und Open-Mic-Sessions bereiste er auch England, um dort, nach seinem Auftritt auf dem Portobello Road Street Market, eine Europatournee zu beginnen. Diese will anscheinend gar nicht mehr enden, denn immer mehr Veranstalter und viele Musikliebhaber luden ihn daraufhin zu sich ein – so kommt er jetzt auch nach Frankfurt! Die Karten kosten 13,90 Euro im VVK und los geht’s um 20:30 Uhr. Es gibt allerdings mal wieder 2×2 Gästelisteplätze für euch zu gewinnen! Dafür müsst ihr einfach bis Donnerstagmittag eine Mail mit dem Betreff „Ryan Frankfurt“ an info@ysss.de schicken und euch Daumen drücken! Wir legen sogar noch einen drauf: denn Ryan ist am Samstag nochmal in der Gegend, und zwar im Schon Schön (Infos dazu hier). Und auch hierfür gibt es 2×2 Gästelisteplätze zu gewinnen! Einfach die Mail bis Freitag mit Betreff „Ryan Mainz“ an info@ysss.de schreiben und hoffen.
Ponyhof
Facebook



Am Donnerstag spielen außerdem die mächtigen Tocotronic im Schlachthof! Viel mehr muss man nicht mehr sagen, ihr wisst sowieso wer sie sind… dass sie über all die Jahre nicht an Relevanz verloren haben, ist wohl eine ihrer größten Errungenschaften. Die letzte Platte, das fantastische „Rote Album“ wurde schon im Mai veröffentlicht und ist jetzt Anlass der Konzerte im Herbst. Nicht verpassen! Support sind Sarah & Julian und ihr zahlt 26 Euro im VVK. Los geht’s um 20 Uhr.
Schlachthof
Facebook



Samstag empfehlen wir euch nicht zu spät aufzustehen und den 10. Vinylflohmarkt im ExZess aufzusuchen. Dort gibt es genreübergreifend von Punk über Indie, Electronic, Metal und Psych bis Garage einiges zu entdecken und zu abzuschnappen. Ihr könnt dort zwischen 11 und 17 Uhr ein lecker Bierchen oder Süppchen schlürfen und euch auch an kleinen Jubiliäumsüberraschungen erfreuen.
Facebook
ExZess



Nachdem ihr euch mit neuen Platten versorgt habt wird’s auch schon Zeit für die große Premieren-Jubiläums-Party im Tiefengrund. Wir feiern nämlich fünfjähriges Nägel mit Köpfen Jubiläum – allerdings das erste Mal im Tiefengrund. Fakir und Sassi sitzen schon seit Wochen auf glühenden Kohlen und freuen sich sehr darauf diesen besonderen Abend mit euch verbringen zu dürfen. Die beiden legen für euch ihre liebsten Indiehits auf und ihr müsst nur noch dazu tanzen. Los geht’s ab 22 Uhr und ihr zahlt nur 2 Euro Künstlerbeitrag für die DJs. Die Glückspilze unter euch können aber 2×2 Gästelistenplätze für die Party gewinnen. Einfach bis Samstagmittag eine Mail an info@ysss.de mit „Nägel“ im Betreff senden und euren Namen in die Mail packen. Dann ist Daumendrücken angesagt.
Facebook
Tiefengrund

Party Vorschau:
20.11. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
24.11. – L’Aupaire Afterparty mit Fakir und Sassi im Schon Schön
Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: Sufjan Stevens – Carrie & Lowell (Asthmatic Kitty, 2015)

Partynews KW44

Hallo Tanzfrösche!

Diese Woche kredenzen wir euch einige speziell ausgewählte Ausgehäppchen, welche euer Musikherz höher schlagen lassen. Am Mittwoch spielen Schnipo Schranke im Wiesbadener Schlachthof und Donnerstag empfehlen wir euch einen Gang ins Schon Schön, denn dort treten für euch Say Yes Dog auf. Ebenfalls Donnerstag legen Das kleine dicke Mädchen und BuzzDe im Tiefengrund bei Audiolith im Hotel Van Cleef auf und bereiten euch für Freitag vor, denn da legen Frau Wolf und Sassi für euch im Tiefengrund auf. Falls ihr es am Mittwoch nicht nach Wiesbaden geschafft habt, könnt ihr Schnipo Schranke auch nochmal am Freitag im Frankfurter Zoom bewundern. Die Woche könnt ihr dann entspannt am Sonntag ausklingen lassen, während ihr Fakir und Wolfgang bei Enter the Yellowstage auf radiox lauscht.


Am heutigen Mittwoch empfehlen wir euch nach Wiesbaden in den Schlachthof zu fahren, denn dort sind Schnipo Schranke zu Gast. Die zwei Mädels, welche sich bei ihrem Musikstudium in Frankfurt kennen gelernt haben, sind mittlerweile nach Hamburg gezogen und machen von dort aus poppige Musik mit direkten Texten. Sie singen dabei von Themen, die sie beschäftigen und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund. Fritzi und Daniela wollen allerdings nicht bewusst mit ihren Texten provozieren, sondern schreiben und singen einfach genau so, wie es ihnen in den Sinn kommt und wie sie darüber reden wollen. Erfrischend direkt und ehrlich. Los geht’s heut um 20 Uhr und die Tickets kosten 14,45 Euro im Vorverkauf, wie immer inklusive Bus & Bahn.
Wer heute keine Zeit oder Lust auf Wiesbaden hat, der kann die Mädels am Freitag im Frankfurter Zoom bewundern. Dort geht’s um 20 Uhr los und die Tickets kosten 12 Euro.
Facebook Wiesbaden
Schlachthof
Facebook Frankfurt
Zoom



Diese Woche empfehlen wir euch mal an einem Donnerstag ins Schon Schön zu gehen, denn die fabelhaften Say Yes Dog sind zu Gast! Seit ihrer hochgelobten Debüt – EP A Friend (2013) spielten Say Yes Dog mehr als 100 Shows, von Clubs in Paris und London bis hin zu den renommiertesten Showcase-Festivals Europas (Reeperbahnfestival/DE, Eurosonic/NL, The Great Escape/UK). Sie tourten als Support für Junip und Capital Cities und wurden dieses Jahr schon zum zweiten mal in Folge auf das Primavera Sound Festival in Barcelona eingeladen, einem der größten Indie-Festival in Europa. Alles nur mit einer vier Song starken EP! Wir sind gespannt, wohin sie dann wohl erst ihr Debut-Album Plastic Love bringen wird, was diesen September erschienen ist? Vielleicht ist das eine der letzten Gelegenheiten sie in so kleinem Rahmen zu sehen. Die Vorband wird Jack Chosef sein, gezahlt wird 11 Euro im VVK, gekommen wird um 21 Uhr und getanzt wird ständig!
Facebook

SchonSchön



Falls ihr am Donnerstag schon einmal Lust habt, kickern und tanzen zu gehen, seid ihr im Tiefengrund gern gesehene Gäste. Dort legen für euch Das kleine dicke Mädchen & BuzzDe ihre liebsten deutschen Indiehits auf. Bei Audiolith im Hotel Van Cleef – Lebe Wild Und Gefährlich könnt ihr euch auf gute Musik von guten deutschen Bands wie Pascow, Adam Angst, Frittenbude, Kotzreiz und weiteren freuen. Kommt vorbei, zahlt keinen Eintritt und stimmt euch ein für’s Wochenende.
Facebook
Tiefengrund



Am Freitag geht’s für alle ins Tiefengrund zu Sie müssen der Wolf sein! Am Start sind natürlich wieder Frau Wolf und Sassi mit allem was euer Tänzerherz schneller schlagen lässt. Freut euch auf Elektro, Indie und DanceyourShoesOff und stellt euch schonmal darauf ein, am Ende des Abends eure Tanzlatschen irgendwo im Club verstreut wiederzufinden. Los geht’s ab 22 Uhr und Eintritt koschd nix. Hat hier irgendwer noch Ausreden parat? Nein? Wir zählen auf euch!
Facebook
Tiefengrund



Falls ihr die Monsterapokalypse am Samstag überlebt, könnt ihr euch mal wieder ganz entspannt bei Enter the Yellowstage auf radiox von den Strapazen des Wochenendes erholen. Fakir und Wolfgang quatschen ab 17 Uhr für eine Stunde mit sich und euch über ihre Lieblingsmusik aus dem Indiebereich. Die beiden bekommen so auch den gruseligsten Kater gezähmt!
Facebook
radiox

Weitere Konzerte diese Woche:
Donnerstag: JULIA HOLTER / DELPHINE DORA – Brotfabrik Frankfurt, Infos hier
Samstag: BATTLES – Zoom Frankfurt, Infos hier und hier

Vorschau:
03.11. – Navel Afterparty mit Fakir und Sassi im Schon Schön
06.11. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
14.11. – Nägel mit Köpfen mit Fakir und Sassi im Tiefengrund
20.11. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
24.11. – L’Aupaire Afterparty mit Fakir und Sassi im Schon Schön
Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: Hot Chip – The Warning (Astralwerks, 2006)