Weekly Selection KW10

He Leseratten!

Diesen Donnerstag startet im Frankfurter Kunstverein die Ausstellung  Things I Think I Want und in der Milchsackfabrik könnt ihr bei Lyrik & Musik einiges erleben, abends legen dann Bo Irion und DJ Slowhand für euch bei Play im Silbergold auf. Am Freitag sind Schnipo Schranke im Zoom zu Gast und danach könnt ihr im Röderberg bei RYM ordentlich tanzen.


16722728_10155783485324112_1504433475944758124_o
Am heutigen Donnerstag findet im Frankfurter Kunstverein die Eröffnung der Ausstellung Things I Think I Want statt. Hier bekommt ihr eine Gruppenausstellung junger aufstrebender Künstler aus unserer Region präsentiert, genauer sind Jonas Englert, Adam Fearon, Hannah Levy, Aleksandar Radan, David Schiesser und YRD.Works dabei. Kuratiert wird die Ausstellung von Franziska Nori (Frankfurter Kunstverein) und Christiane Cuticchio (Atelier Goldstein). In der Ausstellung werden Arbeiten aus Malerei, Video, Fotografie, Skulptur und Installation vorgestellt. Mit vollkommen unterschiedlichen formalen und inhaltlichen Zugängen stoßen die Künstler im Arbeitsprozess auf das gemeinsame Thema von Körper und Körperhaftigkeit. Ab 19 Uhr beginnt die Eröffnung.
Facebook
Frankfurter Kunstverein


16806994_1650895305216929_3340235455034830552_n
In der Milchsackfabrik findet heute Lyrik & Musik statt – eine vielversprechende neue Reihe, bei der auf dem Tanzhaus-West-Gelände lyrische Talente ihr Können unter Beweis stellen und musikalische Kollegen den Abend be- und ausgleiten lassen. Heute sind Paul-Henri Campbell, Marcus Roloff und Robert Stripling zu Gast. Kommt ab 19.30 Uhr vorbei und lauscht gegen 6€ bzw. 3€ ermäßigten Eintritt  weisen Worten.
Facebook
Milchsackfabrik


16996420_1226553120732456_2712548303981546675_n
Zu späterer Stunde könnt ihr im Silbergold bei Play mit Bo Irion und DJ Slowhand feiern. Die beiden THW-Residents legen die ganze Nacht House für euch auf, los geht’s um 23 Uhr und ihr zahlt bis Mitternacht nur 2 Euro Eintritt, danach 4 Euro.
Facebook
Silbergold


14906987_1536357093058057_1326051066536363392_n
Am Freitag sind Schnipo Schranke zu Gast im Frankfurter Zoom. Die zwei Mädels, welche sich bei ihrem Musikstudium in Frankfurt kennen gelernt haben, sind mittlerweile nach Hamburg gezogen und machen von dort aus poppige Musik mit direkten Texten. Sie singen dabei von Themen, die sie beschäftigen und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund. Fritzi und Daniela wollen allerdings nicht bewusst mit ihren Texten provozieren, sondern schreiben und singen einfach genau so, wie es ihnen in den Sinn kommt und das hört man. Erfrischend direkt und ehrlich. Los geht’s heut um 20 Uhr und die Tickets kosten 18 Euro im Vorverkauf.
Facebook
Zoom


16991750_1402632363114896_5053338912450845365_o
Falls ihr danach direkt Weitertanzen wollt, dann seid ihr im Röderberg richtig. Hier findet die zweite Runde von RYM mit ordentlich Techno & House im Gepäck statt. Dieses Mal legen Gorge, HRRSN, SKAI, Daniel Shepherd und Marc Keen für euch auf und sorgen dafür, dass die Nacht zum Tag wird. Los geht’s ab Mitternacht und ihr zahlt 10 Euro Eintritt.
Facebook
Röderberg

Vorschau:
15/03/17 – Lockruf mit Fakir & Sassi | Dorett
19/03/17 – We Were Strangers | Lotte Lindenberg
24/03/17 – Xavier Darcy | Lotte Lindenberg
25/03/17 – Nägel Mit Köpfen mit Fakir & Sassi | Silbergold

Wie immer gibt es alle Infos zu unseren Veranstaltungen auch auf unserer Homepage www.ysss.de.

Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Song der Woche: We Were Strangers – Unforgiving War

Werbeanzeigen

Partynews KW44

Hallo Tanzfrösche!

Diese Woche kredenzen wir euch einige speziell ausgewählte Ausgehäppchen, welche euer Musikherz höher schlagen lassen. Am Mittwoch spielen Schnipo Schranke im Wiesbadener Schlachthof und Donnerstag empfehlen wir euch einen Gang ins Schon Schön, denn dort treten für euch Say Yes Dog auf. Ebenfalls Donnerstag legen Das kleine dicke Mädchen und BuzzDe im Tiefengrund bei Audiolith im Hotel Van Cleef auf und bereiten euch für Freitag vor, denn da legen Frau Wolf und Sassi für euch im Tiefengrund auf. Falls ihr es am Mittwoch nicht nach Wiesbaden geschafft habt, könnt ihr Schnipo Schranke auch nochmal am Freitag im Frankfurter Zoom bewundern. Die Woche könnt ihr dann entspannt am Sonntag ausklingen lassen, während ihr Fakir und Wolfgang bei Enter the Yellowstage auf radiox lauscht.


Am heutigen Mittwoch empfehlen wir euch nach Wiesbaden in den Schlachthof zu fahren, denn dort sind Schnipo Schranke zu Gast. Die zwei Mädels, welche sich bei ihrem Musikstudium in Frankfurt kennen gelernt haben, sind mittlerweile nach Hamburg gezogen und machen von dort aus poppige Musik mit direkten Texten. Sie singen dabei von Themen, die sie beschäftigen und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund. Fritzi und Daniela wollen allerdings nicht bewusst mit ihren Texten provozieren, sondern schreiben und singen einfach genau so, wie es ihnen in den Sinn kommt und wie sie darüber reden wollen. Erfrischend direkt und ehrlich. Los geht’s heut um 20 Uhr und die Tickets kosten 14,45 Euro im Vorverkauf, wie immer inklusive Bus & Bahn.
Wer heute keine Zeit oder Lust auf Wiesbaden hat, der kann die Mädels am Freitag im Frankfurter Zoom bewundern. Dort geht’s um 20 Uhr los und die Tickets kosten 12 Euro.
Facebook Wiesbaden
Schlachthof
Facebook Frankfurt
Zoom



Diese Woche empfehlen wir euch mal an einem Donnerstag ins Schon Schön zu gehen, denn die fabelhaften Say Yes Dog sind zu Gast! Seit ihrer hochgelobten Debüt – EP A Friend (2013) spielten Say Yes Dog mehr als 100 Shows, von Clubs in Paris und London bis hin zu den renommiertesten Showcase-Festivals Europas (Reeperbahnfestival/DE, Eurosonic/NL, The Great Escape/UK). Sie tourten als Support für Junip und Capital Cities und wurden dieses Jahr schon zum zweiten mal in Folge auf das Primavera Sound Festival in Barcelona eingeladen, einem der größten Indie-Festival in Europa. Alles nur mit einer vier Song starken EP! Wir sind gespannt, wohin sie dann wohl erst ihr Debut-Album Plastic Love bringen wird, was diesen September erschienen ist? Vielleicht ist das eine der letzten Gelegenheiten sie in so kleinem Rahmen zu sehen. Die Vorband wird Jack Chosef sein, gezahlt wird 11 Euro im VVK, gekommen wird um 21 Uhr und getanzt wird ständig!
Facebook

SchonSchön



Falls ihr am Donnerstag schon einmal Lust habt, kickern und tanzen zu gehen, seid ihr im Tiefengrund gern gesehene Gäste. Dort legen für euch Das kleine dicke Mädchen & BuzzDe ihre liebsten deutschen Indiehits auf. Bei Audiolith im Hotel Van Cleef – Lebe Wild Und Gefährlich könnt ihr euch auf gute Musik von guten deutschen Bands wie Pascow, Adam Angst, Frittenbude, Kotzreiz und weiteren freuen. Kommt vorbei, zahlt keinen Eintritt und stimmt euch ein für’s Wochenende.
Facebook
Tiefengrund



Am Freitag geht’s für alle ins Tiefengrund zu Sie müssen der Wolf sein! Am Start sind natürlich wieder Frau Wolf und Sassi mit allem was euer Tänzerherz schneller schlagen lässt. Freut euch auf Elektro, Indie und DanceyourShoesOff und stellt euch schonmal darauf ein, am Ende des Abends eure Tanzlatschen irgendwo im Club verstreut wiederzufinden. Los geht’s ab 22 Uhr und Eintritt koschd nix. Hat hier irgendwer noch Ausreden parat? Nein? Wir zählen auf euch!
Facebook
Tiefengrund



Falls ihr die Monsterapokalypse am Samstag überlebt, könnt ihr euch mal wieder ganz entspannt bei Enter the Yellowstage auf radiox von den Strapazen des Wochenendes erholen. Fakir und Wolfgang quatschen ab 17 Uhr für eine Stunde mit sich und euch über ihre Lieblingsmusik aus dem Indiebereich. Die beiden bekommen so auch den gruseligsten Kater gezähmt!
Facebook
radiox

Weitere Konzerte diese Woche:
Donnerstag: JULIA HOLTER / DELPHINE DORA – Brotfabrik Frankfurt, Infos hier
Samstag: BATTLES – Zoom Frankfurt, Infos hier und hier

Vorschau:
03.11. – Navel Afterparty mit Fakir und Sassi im Schon Schön
06.11. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
14.11. – Nägel mit Köpfen mit Fakir und Sassi im Tiefengrund
20.11. – Hang the DJ mit Ronson Jonson und Fakir im Cave
24.11. – L’Aupaire Afterparty mit Fakir und Sassi im Schon Schön
Liebe Grüße und bis nachher,
Euer Yellowstage Sound System

Platte der Woche: Hot Chip – The Warning (Astralwerks, 2006)